Suche
Daniel Tipps & Tricks von

143 Bewertungen
3,06 Sterne

„Andere“ Dateien löschen und Speicherplatz freigeben

Wenn ihr euer iPhone ab und zu an euren PC oder Mac anschließt und iTunes öffnet, habt ihr vielleicht schon bemerkt, dass „andere“ Dateien mitunter einen beträchtlichen Anteil am belegten Speicherplatz einnehmen. Was diese ominösen Dateien (gekennzeichnet als „Andere“) sind, warum ihr sie nicht braucht und wie ihr sie löschen könnt, um Speicherplatz freizugeben, erfahrt ihr hier.

Was sind „Andere“ Dateien?

Apple geht im Gegensatz zur Android-Konkurrenz gerne den simpleren Weg und möchte seine Kunden nicht mit technischen Details belasten. Unter dem Label „Andere“ werden in iTunes deshalb mehrere Arten von Dateien zusammengefasst, dazu zählen neben Dokumenten und Dateien auch Dateien, die Safari beim Browsen ablegt, Mail Dateien und auch iTunes Dateien, die etwa beim Streamen eines Filmes via iTunes abgelegt werden. Mitunter können auch Reste nicht vollständig geladener Apps enthalten sein.

Durch diese Dateien werden bestimmte Prozesse auf eurem iPhone schneller ausgeführt. Bei einer Größe von mehreren Gigabytes macht es jedoch Sinn, diese „anderen“ Dateien einmal auf Null zu setzen und auf diese Weise Speicherplatz freizugeben.

„Andere“ Dateien löschen

iPhone per USB verbinden > iTunes öffnen > iPhone > Jetzt sichern > Backup wiederherstellen

Schließt euer iPhone zunächst per USB-Kabel an euren Mac oder PC an und öffnet iTunes. Klickt auf eurem Mac oder PC in iTunes links oben auf das iPhone Symbol, um euer iPhone in iTunes anzuzeigen.

Klickt auf Jetzt sichern, um ein Backup eures iPhones herzustellen. Bestätigt, dass ihr Einkäufe übertragen wollt, damit ihr später eure Apps, Bücher usw. problemlos wieder auf euer iPhone übertragen könnt.

Tipp: Das Erstellen eines Backups kann je nach Größe des zu erstellenden Backups variieren. Habt etwas Geduld, den Fortschritt seht ihr in iTunes oben in der Mitte des Fensters.

Nachdem das Backup abgeschlossen ist, tippt ihr im selben Fenster in iTunes auf Backup wiederherstellen. Solltet ihr iPhone suchen auf eurem iPhone aktiviert haben, werdet ihr darauf hingewiesen, dass ihr diese Funktion vorübergehend deaktivieren müsst.

Stellt unter iPhone-Name sicher, dass ihr das soeben angelegte Backup ausgewählt habt (unter Letzte Datensicherung muss „Heute“ gefolgt von einer aktuellen Uhrzeit stehen). Bestätigt euer Vorhaben, indem ihr auf Wiederherstellen klickt.

Sobald die Wiederherstellung beendet ist, sollte in iTunes der gelbe Balken für die anderen Dateien erheblich kleiner sein. Das fällt insbesondere bei 16-GB-iPhones ins Gewicht, wo schon ein paar Gigabytes einen Unterschied machen.

iPhone-Speicher voll? Speicherstick schafft Abhilfe!

Sollte sich trotzdem nicht genügend Speicher auf eurem iPhone befinden oder wenn ihr keine Lust habt euren iPhone-Speicher immer wieder aufs Neue aufzuräumen, um Speicherplatz freizugeben, könnt ihr auch einen iPhone-Speicherstick nutzen. Diese gibt es für sämtliche iPhone-Modelle mit Speichergrößen von bis zu 128GB. Eine gute Lösung bieten die externen Speicher der Firma RAVPower.

Auch interessant