Apps mit hohem Akku-Verbrauch finden

Apps mit hohem Akkuverbrauch findenAkku schon wieder auf Null? Dann kann es sein, dass auch Apps, die ihr gar nicht oder nur selten nutzt, nicht ganz unbeteiligt daran sind. Zum Glück könnt ihr in den Einstellungen nachsehen, welche Apps viel Akku verbrauchen und diese – falls ihr sie kaum oder nur unregelmäßig nutzt – löschen. Auf diese Weise verbessert ihr ganz leicht die Batterielaufzeit eures iPhones.

Batterienutzung pro App prüfen

Einstellungen → Batterie

Um den Akkuverbrauch eures iPhones genauer unter die Lupe zu nehmen und ggf. Apps zu finden, die eure Batterie leersaugen, geht ihr wie folgt vor.

Öffnet zunächst die Einstellungen-App und tippt auf den Menüpunkt Batterie. Nach einem kurzen Moment des Ladens wird euch unter der Überschrift „Batterienutzung pro App“ angezeigt, wie viel Prozent des Akkus jede App verbraucht hat. Wenn ihr rechts oberhalb der Liste auf „Aktivität anzeigen“ tippt, wird angezeigt, wie viele Minuten oder Stunden ihr eine App genutzt habt. Dabei könnt ihr oben den Zeitraum auf die letzten 24 Stunden stellen oder euch den Akkuverbrauch der letzten 10 Tage anzeigen lassen.

Batterienutzung pro App anzeigen

Tipp: So leicht findet ihr heraus, welche Apps ihr wirklich nutzt!

Ihr erfahrt auch, wie lange eine App aktiv im Vordergrund bzw. im Hintergrund Akku verbraucht hat. Diese Information hilft euch dabei, Apps zu finden, die ihr kaum nutzt, welche aber dennoch im Hintergrund Akku verbrauchen. Bei manchen Apps – wie z. B. Apple Music oder Spotify – ist die Hintergrundbelastung in der Regel höher als die Aktivität im Vordergrund, da man diese Apps nur kurz startet, um eine Playlist oder einen Podcast zu starten. Der Rest spielt sich dann hauptsächlich im Hintergrund ab.

Es gibt jedoch auch Anwendungen, die eine hohe Aktivität im Hintergrund aufweisen und Akku verbrauchen, obwohl man diese nur selten nutzt. Wenn ihr eine solche App findet und feststellt, dass ihr sie nicht wirklich braucht, könnt ihr die App löschen. Ihr seht also, welche Apps sich maßgeblich auf den Akku-Verbrauch eures iPhones ausgewirkt haben und könnt entsprechende Maßnahmen ergreifen. Auf diese Weise räumt ihr euer iPhone schnell und einfach auf und verbessert die Akkulaufzeit.

Wenn ihr der Meinung seid, dass ihr eine App gar nicht so oft verwendet habt, dass sie sich derart negativ auf den Akku auswirken könnte, könnt ihr z. B. auch die Hintergrundaktualisierung für diese App deaktivieren. In einem anderen Artikel zeigen wir euch weitere Tricks, mit denen ihr euren iPhone Akkuverbrauch senken könnt.