Christoph Tipps & Tricks von

8 Bewertungen
4,63 Sterne

iPhone-Nutzungszeit kontrollieren mit „Bildschirmzeit“-Funktion

Wir verbringen viel Zeit mit unseren iPhones, oftmals sogar zuviel. Nicht selten fallen in diesem Zusammenhang auch Begriffe wie „Smartphone-Sucht“. Neben dem unnötigen Zeitverlust, der durch übermäßigen Smartphone-Konsum entsteht, hat die ständige Beschäftigung mit dem Gerät und Inhalten auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Apple ist dieses Problem natürlich längst bekannt, sodass der iPhone-Hersteller ab iOS 12 die „Bildschirmzeit“-Funktion bereitsstellt. Diese soll Nutzern dabei helfen ihr iPhone-Nutzungszeit in gesunde Bahnen zu lenken und besser zu überwachen.

Inhaltsverzeichnis

„Bildschirmzeit“ nutzen auf dem iPhone

Das „Bildschirmzeit“-Feature ist ein umfangreiches Werkzeug, mit dem ihr eure eigene iPhone-Nutzung kontrollieren und in den Griff bekommen könnt – ein bisschen Disziplin vorausgesetzt natürlich. Um das Tool auf eurem iPhone zu nutzen, öffnet ihr zunächst die Einstellungen-App und tippt auf „Bildschirmzeit“. Tippt ihr anschließend auf euer iPhone ganz oben.

Es erscheint eine Ansicht, in der euch eure Bildschirmzeit vom aktuellen Tag und der letzten 7 Tage angezeigt wird. Hier seht ihr, mit welchen Apps ihr die meiste Zeit verbracht habt, wobei einige Anwendungen in übergeordneten Kategorien wie z. B. „Entertainment“ für Musik- und Video-Apps zusammengefasst werden. Anhand der unterschiedlichen Farbgebung der Balken im Diagramm, erkennt ihr, wann ihr welche Apps genutzt habt. Mit einem Tipp auf einen der Balken wird euch die genaue Zeit angezeit, in der ihr euer iPhone in Verwendung hattet.

Wenn ihr nun ein wenig nach unten scrollt, seht ihr, welche Apps ihr am längsten genutzt habt. Unter „Pickups“ wird euch hingegen angezeigt, wie oft ihr das iPhone in die Hand genommen und aktiviert habt. Ein Durchschnittswert, wann die meisten Aktivierungen stattgefunden haben, wird ebenfalls eingeblendet. Weiter unten unter „Notifications“ erfarht ihr zudem, welche Apps euch besonders häufig Benachrichtigungen schicken und wann dies geschieht.

Auszeiten und App-Limits festlegen

Neben den Auswertungen der Bildschirmzeit, welche eher informativen Charakter haben, könnt ihr eure iPhone-Nutzungszeit auch praktisch einschränken. Dafür stehen euch die Funktionen „Downtime“ und die „App-Limits“ zur Verfügung. Mit Downtime (zu deutsch: Auszeit) sagt ihr der übermäßigen Smartphone-Nutznug den Kampf an. So legt ihr Zeiten fest, zu denen ihr euer iPhone vorübergehend nicht nutzen könnt.

Während der Auszeit wird der Bildschirm komplett weiß und ein Sanduhr-Symbol eingeblendet. Nach Ablauf der Auszeit könnt ihr euer iPhone dann wieder ganz normal nutzen.

Ein weniger radikaler Schritt sind die App-Limits. Hier könnt ihr tägliche Auszeiten für einzelne App-Kategorien planen und festlegen. Dafür tippt in der Hauptansicht der Bildschirmanzeige-Funktion auf „App-Limits“ und wählt „Limit hinzufügen“. Wählt dann die App-Kategorien, die ihr sperren möchtet und tippt auf oben rechts „Add“. Legt nun eine Uhrzeit für die jeweiligen Apps fest.

Ist das Limit für die jeweilige App erreicht, erscheint ein entsprechender Hinweis am Bildschirm. Ihr könnt das Limit dann per Fingertipp ignorieren (nicht empfohlen) oder die Auszeit wie geplant akzeptieren. Daraufhin erscheint die App ausgegraut am iPhone-Display begleitet von einem kleinen Sanduhr-Symbol. Falls ihr das App-Limit dennoch aufheben möchtet, öffnet die jeweilige App und tippt auf „Ignore Limit“.

Unter dem Menüpunkt „Immer erlauben“ könnt ihr jedoch auch Apps festlegen, die euch trotz Auszeit oder App-Limit zur Verfügung stehen sollen. Tippt dafür auf „Immer erlauben“ in der Hauptansicht und wählt mit einem Fingertipp auf das Plus-Symbol die Apps, auf die ihr jederzeit zugreifen wollt. Mit einem Tipp auf das Minus könnt ihr Apps von der Ausnahmeregel wieder ausschließen.

Auch Eltern können die Bildschirmzeit-Funktion nutzen, um ein Auge auf die iPhone-Nutzung ihrer Kinder zu haben. So lassen sich z.B. Auszeiten und App-Limits direkt vom Eltern-iPhone verwalten. Zudem können die Erziehungsberechtigten unter „Content & Privacy Restrictions“ bestimmte Apps, Websites und nicht altersgerchte Inhalte auf den iPhones ihrer Kinder sperren.

Alles in allem ist die Bildschirmzeit-Funktion ein hervorragendes Feature, dass der übertriebenen Smartphone-Nutzung einen Riegel vorschiebt. Jetzt gilt es nur noch den inneren Schweinehund zu überwinden und die Hinweise nicht jedesmal wegzuklicken, wenn sie am Bildschirm aufpoppen.

Hilfe Chat

Ihr habt ein Problem mit eurem iPhone? Wir finden eine Lösung! Meldet euch bei uns im Hilfe Chat in der iPhone-Tricks.de App und beschreibt uns euer Problem. Wir lesen all eure Fragen und helfen euch gerne weiter.