Vorgeschlagene Websites in Safari deaktivieren

Logo des Browsers SafariSafari ist die erste Adresse fürs Browsen auf dem iPhone und lässt sich in vielen Optionen eurem individuellen Surfverhalten anpassen. Dazu gehören auch die Vorschläge für Seiten und Google Suchanfragen, die euch der Browser regelmäßig empfiehlt, aber nicht immer von Nutzen sind. Wir zeigen euch, wie ihr diese Einstellungen deaktivieren könnt.

Safari Vorschläge deaktivieren

Einstellungen → Safari → Safari-Vorschläge

Möchtet ihr, dass Safari euch keine Seiten mehr vorschlägt, könnt ihr die Option in der Einstellungen-App eures iPhones deaktivieren. Scrollt bis zum Menüpunkt „Safari“, um dort die Änderungen vorzunehmen. Hier könnt ihr anschließend die Schaltfläche „Safari-Vorschläge“ deaktivieren.

Safari-Vorschläge deaktivieren

Der Browser empfiehlt euch anschließend beim Tippen nur noch Lesezeichen und Seiten aus eurem Verlauf.

Vorschläge deaktiviert in Safari

Safari Suchvorschläge deaktivieren

Einstellungen → Safari → Suchmaschinenvorschläge

Safari kann euch nicht nur Seiten, sondern auch Suchbegriffe für Google vorschlagen. Diese Option könnt ihr bei Bedarf ebenfalls in den Einstellungen des iPhone-Browsers ändern. Deaktiviert ebenfalls auf der Ebene „Safari“ einfach den Punkt „Suchmaschinenvorschläge“, indem ihr auf den Schalter rechts daneben tippt.

Safari Suchvorschläge deaktivieren

Safari empfiehlt euch ab sofort keine Suchanfragen mehr.

Tipp: Im iPhone-Browser lassen sich noch viele weitere Einstellungen individuell anpassen. Neben den Vorschlägen für Seiten und Suchanfragen könnt ihr auch den Verlauf löschen oder den Privat-Modus aktivieren.

Ihr möchtet noch mehr aus Safari herausholen? Dann empfehlen wir euch unseren Artikel: Diese 11 Safari-Features solltet ihr kennen!