x Tricks fürs iPhone App Mehr Tricks fürs iPhone laden Laden im App Store

iOS 17: Für diese Funktionen braucht ihr ein neues iPhone

News: 24.09.2023, 12 Uhr • Lesezeit: 2 Minuten

iOS 17 LogoApple hat bereits offiziell bekannt gegeben, auf welchen iPhone-Modellen sich das neue iOS 17 installieren lässt. Allerdings werden nicht alle kompatiblen Geräte auch alle neuen Funktionen unterstützen. So benötigt ihr für viele der neuen Features mindestens ein iPhone 12. Bei welchen Funktionen die Nutzer eines älteren iPhones das Nachsehen haben, verraten wir euch im Folgenden.

iOS 17 Funktionen, die mindestens ein iPhone 12 voraussetzen

Obwohl das neue iOS 17 Update auf allen iPhone-Modellen ab dem iPhone XS läuft, stehen nicht alle Funktionen auch auf allen Geräten zur Verfügung. So setzen einige Features ein iPhone 12 oder neuer voraus, und können somit auf dem iPhone XS, iPhone XR und iPhone 11 nicht genutzt werden. Wer also eines dieser Modelle besitzt, muss leider auf einige Funktionen verzichten.

Für die folgenden iOS 17 Funktionen benötigt ihr mindestens ein iPhone 12 (Baujahr 2020):

  • FaceTime-Reaktionen: Mit den neuen Reaktionen könnt ihr während eines FaceTime-Anrufs per Handgeste AR-Effekte wie Herzen, Ballons, Feuerwerk, Laserstrahlen, Regen und mehr aktivieren, die dann im Live-Kamerabild erscheinen. Ähnliches kennt man bereits von den iMessage-Effekten. Die Möglichkeit, mit speziellen Handgesten Reaktionen auszuführen, bleibt den Neugeräten vorbehalten.
  • Facetime-Handgesten in iOS 17

  • Verbesserte Autokorrektur: Die Autokorrektur arbeitet dank eines neuen Sprachmodells, das auf maschinelles Lernen zurückgreift, mit zunehmender Nutzung noch genauer. Die automatisch vom System geänderten Wörter werden dabei hervorgehoben, per Fingertipp kann man bei Bedarf direkt zum Original zurückkehren. Zudem lassen sich ganze Sätze mit nur einem Tipp auf die Leertaste intelligent vervollständigen. Aber auch dafür benötigt ihr ein iPhone 12 oder neuer.
  • Neue Autokorrektur in iOS 17

  • Point and Speak: Die neue „Point and Speak“-Bedienungshilfe, mit der sich Elemente im Live-Kamerabild – wie z. B. Tasten auf einer Mikrowelle – automatisch vorlesen lassen, indem man den Finger darüber hält, ist ebenfalls nur auf neueren iPhone-Modellen mit LiDAR-Scanner, sprich dem iPhone 12 Pro (Max), iPhone 13 Pro (Max), iPhone 14 Pro (Max) und iPhone 15 Pro (Max) verfügbar.
  • Point and Speak in iOS 17

    (Bildquelle: Apple)

Zur News-Übersicht

iOS 18 Highlights 🤩📲 (WWDC 2024)

iPhone-Tricks.de als App

Empfange gratis coole iPhone Tricks, neue iOS Update Tipps & wichtige  News!

Tricks fürs iPhone App Laden im App Store

Per App oder E-Mail Newsletter!