x Tricks fürs iPhone App Mehr Tricks fürs iPhone laden Laden im App Store

Ohne Buckel & Notch: So sieht das perfekte iPhone aus!

News: 22.02.2022, 14 Uhr • Lesezeit: 3 Minuten

iPhone 14 Pro Mockup LogoEs ist zwar zugegebenermaßen noch etwas früh, um über das nächste iPhone-Modell zu sprechen. Ein wirklich gelungenes iPhone 14 Pro Konzept, das uns kürzlich im virtuellen Raum über den Weg gelaufen ist, nehmen wir jedoch gerne zum Anlass, um das Thema aufzugreifen. Der Entwurf trifft den Nagel so ziemlich auf den Kopf, denn er zeigt das iPhone, wie viele Nutzer es sich wünschen: Ohne Kamerabuckel und Display-Aussparung („Notch“) sowie einer breiten Statusleiste, die an vergangene Tage erinnert.

Konzept zeigt das iPhone, das viele wollen

Am iPhone nach Störfaktoren zu suchen, ist ein bisschen wie das sprichwörtliche Haar in der Suppe zu suchen. So ist es doch gerade das Apple-Smartphone, das hinsichtlich des Gerätedesigns immer wieder neue Maßstäbe setzt und aus vermeintlichen Design-Unfällen, wie z. B. der vielzitierten „Notch“, kultige Wiedererkennungsmerkmale macht. Dennoch geben die „Schwachstellen“ vielen iPhone-Nutzern einen Grund, um über das Apple-Smartphone herzuziehen.

Wir gehören zu der Fraktion, die die Display-Aussparung zwar nicht verteufelt, sie aber auch nicht für eine optische Meisterleistung hält. Auch der Kamerabuckel lässt uns eher kalt. Eine bündige iPhone-Rückseite hätte aber dennoch einen ganz besonderen Reiz, wie wir finden. Wie das iPhone, das sich so viele Nutzer wünschen, aussehen könnte, hat der YouTube-Kanal the Hacker 34 kürzlich im Rahmen eines sehr gelungenen Mockup-Videos konkretisiert.

Der Entwurf zeigt ein iPhone 14 Pro, das auf die Display-Kerbe verzichtet und stattdessen auf eine pillenförmige Behausung für die Sensoren und ein einzelnes Kameraloch (auch „hole-punch-camera“ genannt) setzt. Einen ähnlichen Ansatz haben wir bereits vor einiger Zeit auf dem Twitter-Kanal des Entwicklers Jeff Grossmann gesehen (wir berichteten).

iPhone 14 Pro Mockup Kamera

In der Folge vergrößert sich natürlich auch die Fläche für die Statusleiste, die nun mehr Informationen, wie z. B. das Datum und endlich auch die Prozentanzeige für die Batterie, anzeigen kann.

iPhone 14 Pro Mockup Statusleiste

Zu den Highlights der filmischen Wunschvorstellung gehört auch die Möglichkeit, andere iPhones oder AirPods mittels Reverse Wireless Charging – der Designer hat das Feature in Anlehnung an Apples AirDrop-Funktion „PowerDrop“ genannt – über die iPhone-Rückseite mit Strom zu versorgen. Ganz so wie man es bereits von den klassischen Qi-Ladematten her kennt.

iPhone 14 Pro Mockup PowerDrop

Auch gehört der Kamerabuckel ab dem iPhone 14 Pro der Vergangenheit an, zumindest wenn man den Entwurf als Blaupause betrachtet. Ein gänzlich flaches Kameramodul hält allerdings auch der verantwortliche Designer für unwahrscheinlich. Die Objektive ragen nach wie vor ein Stück weit aus dem Geräterücken heraus.

iPhone 14 Pro Mockup ohne Kamerabuckel

Ansonsten dürfen natürlich auch die obligatorischen Verbesserungen unter der Haube nicht fehlen. So kommt das iPhone 14 Pro laut der Vorstellung des Mockup-Künstlers wenig überraschend mit einem weiterentwickelten A16 Bionic Chip und einer 48 Megapixel (!) starken Weitwinkelkamera. Ob der YouTuber hier tatsächlich mit seinem Konzept ins Schwarze getroffen hat, wird sich spätestens im Herbst beim Release des neuen iPhone 14 zeigen. Wünschenswert wäre es allemal.

Mehr Tricks fürs iPhone im App Store

Empfange regelmäßig coole iPhone Tricks, neue iOS Update Tipps & wichtige  News rund um dein iPhone bequem per App – gratis!

Tricks fürs iPhone App Laden im App Store QR Code zum App Store