x Tricks fürs iPhone App Mehr Tricks fürs iPhone laden Laden im App Store

Ganz nah dran: Mit dieser iPhone-App seht ihr alles!

11.089 Aufrufe • Aktualisiert: vor 3 Monaten • Lesezeit: 3 Minuten

Es gibt ein paar iOS-Apps, die uns nicht direkt vom Startbildschirm entgegenschreien, sondern sich eher im Hintergrund bedeckt halten. Das bedeutet nicht, dass sie weniger nützlich sind. Wie im Falle der Lupenfunktion, die früher ein Dasein als Kurzbefehl fristete und erst in den Einstellungen aktiviert werden musste. Mittlerweile gibt es die praktische iPhone-Lupe auch als eigenständige App. Wie ihr sie findet und warum ihr sie kennen solltet, verraten wir euch hier.

Wozu eine Lupenfunktion auf dem iPhone?

Wenn ihr euch jetzt fragt, wofür man überhaupt eine Lupe auf dem iPhone braucht, wo das Smartphone doch über eine Kamera verfügt, mit der man dieses und jenes vergrößern kann: Nun ja, bei der Lupe-App handelt es sich um eine dedizierte Anwendung, mit der ihr noch präziser heranzoomen könnt.

Außerdem hat sie gleich mehrere praktische Funktionen an Bord, die den Zoom-Vorgang zusätzlich unterstützen, wie etwa diverse Farbfilter und eine Taschenlampe. Anwendungsszenarien, in denen die App zum Einsatz kommen kann, sind z. B. das Vergrößern von sehr kleinen Texten oder das Heranzoomen an winzige Lebewesen in freier Wildbahn, um nur ein paar zu nennen.

Versteckte Lupe am iPhone finden

Wie gesagt hat Apple die Lupe-App standardmäßig ein wenig im System verbuddelt. Über die Spotlight-Suche lässt sich die App jedoch schnell und einfach aufspüren. Wischt dazu einfach von oben nach unten über den Bildschirm und gebt oben im „Suchen“-Feld den Buchstaben „L“ ein. Die App sollte jetzt als Suchergebnis erscheinen. Um die App auf dem Homescreen für einen schnelleren Zugriff abzulegen, haltet ihr diese kurz gedrückt und zieht sie über das Display auf den Home-Bildschirm.

Lupe-App in der Spotlight-Suche finden

Alternativ findet ihr die App auch in der App-Mediathek (ganz nach rechts wischen), wo ihr sie unter „Dienstprogramme“ ebenfalls nach einem kurzen Fingerdruck herausholen und auf den Homescreen ziehen könnt.

Lupe-App in der App-Mediathek

So nutzt ihr die iPhone-Lupe

Sobald ihr die App öffnet, werdet ihr auch schon von dem Live-Kamerabild begrüßt und habt die Möglichkeit, mittels des Schiebereglers in das jeweilige Objekt rein- oder rauszuzoomen. Über den Auslöser-Button in der Mitte könnt ihr bei Bedarf auch ein Standbild knipsen und dann zoomen, falls euch die Ansicht zu sehr wackelt.

Zoomen in der Lupe-App

Wenn ihr den unteren Bereich mit den Bedienelementen nach oben wischt, erhaltet ihr noch weitere Funktionen, die euch beim Vergrößern zugutekommen. So stehen euch zusätzlich ein Helligkeits- und Kontrastregler, diverse Farbfilter, eine Taschenlampe zum Ausleuchten des Objektes sowie eine Fokussperre und eine Personenerkennung mit aktustischem und haptischen Feedback, die wohl als Bedienungshilfe für Nutzer mit einer Sehschwäche verstanden werden will.

Funktionen in der Lupe-App

Wer zudem ein iPhone 13 Pro oder 13 Pro Max besitzt, profitiert hier seit neuestem auch vom Makromodus des Ultraweitwinkel-Objektivs. Wenn ihr euch einem Obejekt auf wenige Zentimeter nähert, schaltet die Kamera wahlweise automatisch oder per Tastendruck in den Modus für extrem vergrößerte Nahaufnahmen. Für Letzteres wischt ihr wieder das untere Bedienfeld nach oben, tippt auf das Kamera-Icon und wählt „Nahaufnahme“.

Nahaufnahme aktivieren in der Lupe-App

Auch hier könnt ihr dann nochmals digital reinzoomen und vergrößern. Apple hat die Marko-Funktion übrigens erst mit dem iOS 15.4 Update in der Lupe-App nachgerüstet.

Mehr Tricks fürs iPhone im App Store

Empfange regelmäßig coole iPhone Tricks, neue iOS Update Tipps & wichtige  News rund um dein iPhone bequem per App – gratis!

Tricks fürs iPhone App Laden im App Store QR Code zum App Store