54 votes, average: 4,00 out of 554 votes, average: 4,00 out of 554 votes, average: 4,00 out of 554 votes, average: 4,00 out of 554 votes, average: 4,00 out of 5 54 Bewertung(en)

iPhone als Überwachungskamera nutzen per App

Mit einer speziellen App könnt ihr ganz einfach euer iPhone als Überwachungskamera nutzen. Während dies bei einem iPhone, das ihr im Alltag braucht, wenig Sinn macht, eignen sich alte und nicht mehr genutzte Geräte hervorragend dafür. Im Folgenden zeigen wir euch, wie ihr euer iPhone zu einer echten Überwachungskamera umfunktionieren könnt.

iPhone Überwachungskamera App installieren

Es macht natürlich keinen Sinn, ein iPhone, das man täglich braucht, permanent als Überwachungskamera zu nutzen. Wenn ihr jedoch im Besitz eines alten iPhones seid, das ihr nicht mehr verwendet, sieht die Sache schon anders aus. Mit der kostenlosen App Alfred, könnt ihr euer altes iPhone in Handumdrehen zu einer Überwachungskamera umbauen. Mit der iPhone Überwachungskamera sorgt ihr nicht nur für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden, sondern könnt sie zudem auch als Babyphone oder Haustierkamera verwenden.

Handy als Überwachungskamera
Preis: Kostenlos+

Tipp: In einem anderen Artikel zeigen wir euch die besten iPhone-Sicherheitsgadgets gegen Einbrecher!

Altes iPhone als Überwachungskamera nutzen

Nachdem ihr die Alfred-App auf euer normales iPhone und das alte Geräte heruntergeladen habt, müsst ihr die beiden iPhones zunächst – wenn nicht bereits geschehen – mit dem WLAN-Netz verbinden. Weiterhin benötigt ihr ein eigenes Google-Konto, um die App zu verifizieren. Das dient zum einen der Sicherheit und soll Fremdzugriffe auf die Überwachungskamera-App verhindern. Zum anderen können nur so die Bilder in Echtzeit von einem auf das andere Gerät übertragen werden. Das funktioniert im Übrigen auch im Mobilfunknetz eures Anbieters, wenn ihr unterwegs seid. So könnt ihr jederzeit sehen, was bei euch zu Hause los ist. Bei Bedarf könnt ihr euch die Bilder der iPhone Überwachungskamera sogar am Computer über den Firefox-Browser anschauen.

Neben vielen weiteren Funktionen verfügt die App auch über eine Bewegungserkennung. Sobald sie eine Bewegung wahrnimmt, informiert die App den Nutzer via Push-Benachrichtigungen aufs iPhone. Bei einem Einbruch beispielsweise kann man so rechtzeitig reagieren und entsprechende Maßnahmen einleiten. Registriert die App hingegen keine Bewegung, schaltet sie sich automatisch in den Ruhezustand, um den Akku zu schonen. Dennoch empfiehlt es sich die iPhone Überwachungskamera via Netzteil an die Stromversorgung anzuschließen. Positioniert euer iPhone einfach an einer Stelle, die ihr überwachen wollt, und schon kann die iPhone Videoüberwachung losgehen.

Handy als Überwachungskamera
Preis: Kostenlos+
Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Aktuell: 4,00 von 5 Sternen