iPhone USB-Verbindung deaktivieren

iPhone mit Lightning-KabelDass sich iPhones im gesperrten Zustand mithilfe von speziellen Hacker-Tools knacken lassen, hat sich bereits herumgesprochen – man denke nur an die kleine GrayKey Box, die sich bereits nach wenigen Stunden Zugang zum iPhone verschaffen kann. Für den Datenaustausch verwenden derartige Hacking-Tools meist eine USB-Verbindung. Um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen, habt ihr die Möglichkeit den Lightning-Anschluss für USB-Zubehör zu sperren und die iPhone-Spionage unmöglich zu machen. Wie das geht, zeigen wir euch im Folgenden.

iPhone USB-Zugriff sperren

Einstellungen → Touch ID & Code / Face ID & Code → USB-Zubehör

Ihr könnt einstellen, dass der Lightning-Anschluss automatisch für USB-Zubehör blockiert wird, wenn ihr euer iPhone innerhalb von einer Stunde nicht entsperrt. Hacker-Geräte wie z. B. die GrayKey Box sind auf eine USB-Verbindung für den Datentransfer angewiesen und haben in der Kürze der Zeit keine Chance mehr euren iPhone-Sperrcode zu knacken. Um diesen USB Restricted Mode zu aktivieren, müsst ihr in der Einstellungen-App unter Touch ID & Code bzw. Face ID & Code auf den Schalter neben USB-Zubehör tippen, sodass dieser ausgegraut erscheint.

iPhone für USB-Zubehör sperren

Bereits in früheren iOS-Versionen wurde die USB-Verbindung nach einer Woche, in der das iPhone nicht entsperrt wurde, blockiert. Mittlerweile kürzt Apple diese Frist auf eine Stunde und macht es Hackern somit noch schwerer sich unerlaubt Zugang zum iPhone zu verschaffen. In Anbetracht der Sicherheitsrisiken durch diverse Hacking-Methoden, ist es daher empfehlenswert, die Funktion nicht abzuschalten. An einer anderen Stelle zeigen wir euch weitere nützliche Tricks, um eure Daten noch besser zu schützen.

Tipp: Für noch mehr Sicherheit, könnt ihr mithilfe einer speziellen iPhone-Funktion eure Daten automatisch nach 10 fehlgeschlagenen Anmeldeversuchen löschen lassen!

Als Nächstes: 12 iPhone-Tricks, die du bestimmt noch nicht alle kennst! 😲🤯 (Video)