Daniel Tipps & Tricks von

7 Bewertungen
4,43 Sterne

Cross-Sitetracking deaktivieren in Safari

Werbetreibende verwenden gerne „Cross-Sitetracking“, um euer Nutzungsverhalten in Safari im iPhone zu verfolgen. Dazu werden in Websites Tracking-Cookies versteckt, die eure virtuelle Spuren aufzeichnen und weitergeben. Die Absicht dahinter: Es soll euch nur Werbung angezeigt werden, die euch interessiert. Wer zugunsten personalisierter Werbung jedoch nicht auf Privatsphäre verzichten möchte, kann dieses Website-übergreifende Tracking aber auch deaktivieren – Wir zeigen, wie das geht!

Cross-Site Tracking deaktivieren

Öffnet die „Einstellungen“ auf eurem iPhone und tippt auf „Safari“. Scrollt hier nach unten bis zum Abschnitt „Datenschutz & Sicherheit“. Aktiviert „Cross-Sitetracking verhindern“, um Tracking-Cookies zu blockieren.

Ihr solltet diese Option aktivieren, wenn ihr für Werbetreibende kein offenes Buch sein wollt. So wird wenigstens versucht, Tracking-Cookies zu blockieren, wenngleich der Erfolg nicht garantiert werden kann.

Tipp: Verwendet am besten auch die Option „Websitetracking ablehnen“. Das hat zwar keine Auswirkungen auf Cross-Site Tracking, zielt aber auf das Tracking durch einzelne Websites ab.

Ihr möchtet noch mehr aus Safari herausholen? Dann empfehlen wir euch unseren Artikel: Diese 11 Safari-Features solltet ihr kennen!