Suchen
Samuel Tipps & Tricks von
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
205 Bewertungen
3,62 Sterne

Den Akku eures iPhones neu kalibrieren

Ein iPhone ist ein leistungsfähiger, kleiner Computer. Das Smartphone steuert im Hintergrund – auch wenn ihr es nicht benutzt – eine Reihe von Systemfunktionen. Trotzdem ist euer iPhone sparsam und ist dank langen Akkulaufzeiten sehr mobil. Das liegt nicht zuletzt an der intelligenten Akkusteuerung, die den Ladevorgang und die Anzeige der Kapazität eures iPhone-Akkus steuert. Damit die Akkusteuerung immer optimal auf euren Akku abgestimmt ist, solltet ihr von Zeit zu Zeit euren iPhone Akku neu kalibrieren.

Inhaltsverzeichnis

Wie könnt ihr euren iPhone Akku kalibrieren?

Akku entleeren → Akku auf 100% laden → iPhone erneut bis 0% Akkukapazität nutzen → Erneut auf 100% aufladen

Ein iPhone ist ein leistungsfähiges Smartphone und hat trotzdem sehr lange Akkulaufzeiten. Dennoch ist es sicherlich so gut wie jedem von euch schon einmal passiert, dass der Akku unterwegs leer geworden ist. Dem ein oder anderen kam es sicherlich so vor, als ob sich die letzten Prozente des Akkus besonders schnell entleert haben oder die Akkuanzeige Sprünge gemacht hat. Um diese Überraschungen zu vermeiden, ist unser Trick – die Neu-Kalibrierung eures iPhone-Akkus – sehr nützlich.

Tipp: In einem anderen Artikel zeigen wir euch, welche Apps besonders viel Akku fressen!

  1. Zunächst müsst ihr euer iPhone solange in Betrieb haben, bis sich der Akku vollständig auf 0% entladen hat. Nutzt euer iPhone einfach solange, bis es sich von selbst ausschaltet. Dafür eignen sich insbesondere akkuintensive Anwendungen wie die Aufnahme von 4K-Videos (ab iPhone 6s) bzw. Full HD Videos (auf älteren iPhones). Voraussetzung dafür ist natürlilch, dass ihr über genügend Speicherplatz auf dem iPhone verfügt. Lasst das iPhone anschließend bis zu sechs Stunden liegen, um eine Tiefenentladung zu erreichen.
  2. Danach müsst ihr euer iPhone wieder an die Steckdose hängen und den Akku einmal komplett auf 100% aufladen. Wichtig ist, dass dieser Ladevorgang komplett durchläuft und nicht vor Erreichen der 100% unterbrochen wird. Um sicher zu gehen, solltet ihr das Gerät noch eine weitere Stunde am Ladegerät lassen.
  3. Um eine aussagekräftige Kalibrierung zu erreichen, wiederholt ihr diesen Vorgang (Akku entladen und wieder voll aufladen) einfach noch einmal. Danach ist euer Akku bzw. die Akkuelektronik neu kalibriert und die Anzeige der Akkukapazität liefert euch wieder genaue Werte.

Tipp: In einem anderen Artikel zeigen wir euch, mit welchen Tricks ihr euren Akkuverbrauch senken könnt!

Der mobile Akku-Problemlöser

Solltet ihr weiterhin Probleme mit eurem Akku haben oder wollt ihr das ganze auch mobil durchführen können, können wir euch eine mobile Powerbank für euer iPhone empfehlen. Damit habt ihr die Möglichkeit, euer iPhone einfach unterwegs aufzuladen. Damit ihr wisst, welche unterschiedlichen Powerbanks es gibt und auf was ihr achten müsst, haben wir euch eine praktische Übersichtsseite für iPhone Powerbanks erstellt.

vfde