Daniel Tipps & Tricks von

59 Bewertungen
3,73 Sterne

Google Maps offline Karten nutzen am iPhone

Bestimmt wisst ihr, dass ihr euer iPhone als Navigationsgerät verwenden könnt. Die Zeiten teurer und unpraktischer Navigationsgeräte gehören damit eigentlich der Vergangenheit an. Ein Nachteil der iPhone-Navigation liegt aber in der Online-Pflicht, die insbesondere in Gegenden mit schlechtem Empfang zur Qual werden kann. Deshalb ist die Offline-Karten-Funktion von Google Maps besonders hilfreich! Die spart nicht nur Nerven, sondern ggf. auch hohe Kosten, die durch die mobile Datennutzung entstehen können.

Offline Karten in Google Maps nutzen

Dieser Trick bezieht sich nicht auf allgemeine Navigationstipps mit dem iPhone, sondern auf die Möglichkeit, mit Google Maps auch offline zu navigieren. Zu diesem Zweck solltet ihr euch zunächst „Google Maps“ kostenlos herunterladen.

Falls ihr die App bereits installiert habt, solltet ihr sichergehen, dass sie auf dem neuesten Stand ist. Öffnet dazu den „App Store“ und tippt rechts unten auf „Updates“. Hier könnt ihr allenfalls anstehende Aktualisierungen vornehmen.

Kartenausschnitt downloaden und offline verfügbar machen

Um einen Kartenausschnitt in „Google Maps“ herunterzuladen und offline verfügbar zu machen, sucht ihr den gewünschten Ort. Tippt euch ins Suchfeld und gebt einen Ort ein, den ihr offline verfügbar machen wollt. Ihr könnt zu diesem Zweck auch die Sprachsteuerung von Google verwenden, indem ihr im Suchfeld rechts auf das „Mikrofon“-Symbol tippt.

Wird der Ort auf der Karte nun angezeigt, wischt den Namen des Orts nach oben (wie am Screenshot abgebildet).
Die Detailansicht des Ortes gibt euch jetzt unter anderem die Möglichkeit, den entsprechenden Kartenabschnitt offline verfügbar zu machen. Wählt hierzu die Option „Herunterladen“.

Wenn ihr den vorgeschlagenen Bereich herunterladen möchtet, tippt im nächsten Fenster einfach rechts unten nochmals auf „Download“ (bzw. „Herunterladen“ in älteren App-Versionen). Möchtet ihr einen größeren oder kleineren Abschnitt herunterladen, könnt ihr den Kartenausschnitt mittels pinch-to-zoom vergrößern oder verkleinern. Über der Karte wird auch jeweils angezeigt, wie groß voraussichtlich das zu ladende Kartenmaterial sein wird.

Der gewählte Kartenausschnitt wird jetzt heruntergeladen und ihr werdet verständigt, sobald der Download abgeschlossen ist. Beachtet, dass ihr euch für das Speichern der Offlinekarten mit eurem Google-Konto anmelden müsst.

Offlinekarten anzeigen

Heruntergeladenes Kartenmaterial könnt ihr anzeigen, indem ihr links oben im Suchfeld auf das „Menü“-Symbol tippt und dann auf „Offlinekarten“.

Hier werden euch nun alle offline verfügbaren Karten angezeigt. Tippt eine „Karte“ an, um zu sehen, welcher Bereich erfasst ist.

Offline navigieren mit Google Maps

Wenn entsprechendes Kartenmaterial offline verfügbar ist, wird Google Maps automatisch darauf zugreifen. Ihr müsst also nichts weiter machen, außer die App zur Navigation zu verwenden.

Ihr möchtet noch mehr aus Google Maps herausholen? Dann empfehlen wir euch unseren Artikel: Diese 10 Google Maps-Funktionen solltet ihr kennen.