Suche
Johanna Tipps & Tricks von

13 Bewertungen
4,92 Sterne

Bessere Fotos machen mit dem iPhone X

Das iPhone X bietet eine der besten Smartphone-Kameras, die es aktuell zu kaufen gibt. Mit 12 Megapixel, einer f/2.4 Blende und verschiedenen Modi gelingen selbst bei schlechtem Licht gute Bilder. Dennoch ist es gar nicht so einfach mit der Profi-Kamera im Alltag umzugehen. Wir stellen euch 3 Tipps vor, mit denen eure Fotos auf jeden Fall gelingen.

Inhaltsverzeichnis:

Die Lichtverhältnisse beachten

Einer der wichtigsten Faktoren für gute Aufnahmen sind die richtigen Lichtverhältnisse. Am günstigsten ist es, wenn sich die Lichtquelle hinter euch befindet und ihr Gegenlicht vermeidet. So kann sich das iPhone X automatisch auf die Helligkeit der Motive einstellen und Bildelemente im Hintergrund abdunkeln. Bei Aufnahmen mit schlechten Lichtbedingungen solltet ihr euch allerdings auf die Hauptkamera beschränken, da diese deutlich bessere Nacht- und Dämmerungsbilder liefert. Grund dafür ist der gute Sensor, das lichtstarke Objektiv sowie die bessere optische Stabilisierung.

Zoom richtig nutzen

Die Hauptkamera des iPhone X ist mit zwei Linsen ausgestattet. Das Weitwinkel- und das Teleobjektiv erzeugen jeweils einen unterschiedlichen Look. Ist der zweifache Zoom nicht eingestellt, verwendet das Smartphone automatisch das Weitwinkelobjektiv. Mit diesem lassen sich besonders schöne Panorama-Fotos machen. Mithilfe des Teleobjektivs und der zweifachen Vergrößerung schießt ihr klare Nahaufnahmen. Um die zweifache Vergrößerung zu nutzen, tippt ihr einfach auf das kleine „1x-Icon“ über dem Auslöser. Der optische Zoom hat den Vorteil, dass Aufnahmen sehr scharf bleiben und die Bildqualität nicht schlechter wird. Wollt ihr weiter in das Bild zoomen, zieht ihr das Vorschaubild mit zwei Fingern größer. Die bis zu 10-fache digitale Vergrößerung solltet ihr meiden, da die Aufnahmen sonst leicht verrauscht aussehen. Deswegen empfehlen wir euch nur den 2-fachen optischen Zoom zu nutzen.

Porträtmodus

Ein besonderes Feature des iPhone X ist der Porträtmodus für die Front- und Hauptkamera. Dieser funktioniert hier wie ein Filter und garantiert selbst bei Selfies Tiefenschärfe. Um die verschiedenen Effekte aufzurufen, geht ihr bei „Kamera“ auf „Foto“ und scrollt dann weiter nach links. Nun könnt ihr zwischen verschiedenen Filtern wie „Natürliches Licht“ oder „Bühnenlicht“ einen auswählen. Hier ist es besonders wichtig auf gute Lichtverhältnisse und einen möglichst neutralen Hintergrund zu achten, da sonst euer Gesicht nicht richtig erkannt werden kann. Beachtet ihr dies, gelingen euch mit dem Porträtmodus professionelle und ansprechende Aufnahmen.

Das iPhone X  bietet Apple-Usern eine kleine Profi-Kamera. Dennoch braucht es nur wenige Tipps, um mit Licht, Zoom und den verschiedenen Einstellungen richtig umzugehen. So können selbst im Alltag hochwertige und professionelle Aufnahmen gelingen. Wenn ihr noch mehr Tipps zum Thema „Fotos mit iPhone“ haben wollt, empfehlen wir auch diesen Trick: Bessere Fotos machen mit dem iPhone.