Suchen
Marie Zubehör von
8 votes, average: 4,50 out of 58 votes, average: 4,50 out of 58 votes, average: 4,50 out of 58 votes, average: 4,50 out of 58 votes, average: 4,50 out of 5
8 Bewertung(en)

360-Grad-Kameras fürs iPhone im Vergleich

360-Grad-Videos und -Fotos boomen. Spezielle 360-Grad-Kameras fangen jedes auch noch so kleine Detail in der Umgebung ein und das ganze ohne teures Profi-Equipment. Sie sind klein und handlich und werden ganz bequem über den Lightning-Anschluss mit dem iPhone verbunden. Wir haben die drei beliebtesten Kameras für euch miteinander verglichen.

Inhaltsverzeichnis:

Insta360 One von hardwrk

Die Insta360 ONE nimmt 360-Grad-Aufnahmen mit nur einem Klick auf den Auslöser auf. Sie wird auf das iPhone gesteckt, kann aber auch eigenständig genutzt und via Bluetooth bedient werden. Über die kostenlose iOS-App könnt ihr die Einstellungen steuern und Livestreams oder Fotos direkt teilen. Das Programm bietet grundlegende Funktionen zur Nachbearbeitung, verschiedene Filter und Visual Tracking. Darüber hinaus erkennt sie Selfie Sticks, die im fertigen Video ausgeblendet werden. Eure aufgenommen Fotos und Videos werden auf microSD-Karten gespeichert, die jederzeit gewechselt werden können, sobald der Speicher voll sein sollte.

Die Kamera nimmt Fotos und Videos in Ultra-HD 4K und 24 MP (6912×3456) auf. In der Kamera ist eine 6-Achs-Bildstabilisierung integriert, die mit einem eingebauten Gyroskop dafür sorgt, dass eure Videos keine unschönen Verwackler zeigen. Zum Lieferumfang gehört ein Stand-Stativgewinde (1/4″), das auf einem Helm, an einer Drohe, am Auto oder auf einem Kamerastativ montiert werden kann. Zusätzliches Zubehör kann separat gekauft werden. Einziger Nachteil der Kamera ist der hohe Preis.

Vorteile:

  • Bedienung via Bluetooth
  • Umfangreiche App
  • Speicherplatz kann erweitert werden
  • 4K-Videos
  • Bildstabilisierung

Nachteile:

  • Hoher Preis

Insta360 One von hardwrk bei Amazon bestellen!

Poweradd 360-Grad-Kamera

Die Panorama-Kamera von Poweradd ist die günstigste in unserem Vergleich und nimmt Videos in 960p, 2,7K und 4K mit 15-30 Bildern pro Sekunde auf. Diese werden auf microSD-Karten gespeichert, die bis zu 32GB erweitert werden kann. Die Verbindung zur kostenlosen iPhone-App wird über WLAN hergestellt.

Bei der Qualität der Bilder muss man im direkten Vergleich zu den teureren Kameras allerdings deutliche Abstriche machen. Sie eignet sich unserer Meinung nach deshalb eher für Hobbyfilmer, die die Cam gerne in ihrer Freizeit verwenden wollen.

Vorteile:

  • 4k Videos
  • Speicherplatz kann erweitert werden
  • Günstig

Nachteile:

  • Schlechtere Aufnahmequalität

Poweradd-360-Grad-Kamera bei Amazon bestellen!

Giroptic iO

Die 360-Grad-Kamera iO von Giroptic liegt im preislichen Mittelfeld. Sie wird über den Lightning-Anschluss mit dem iPhone verbunden und filmt die Videos in der kostenlosen iOS-App. Wer möchte, kann die Clips auch direkt bei Facebook und YouTube posten.

Ein großer Vorteil der iO ist die eigene wiederaufladbare Batterie, die den iPhone-Akku schont. Auch diese Kamera filmt Videos in 4K oder 2K. Wie die Kamera von Poweradd eignet sich diese auch eher für Hobbyfilmer. Wenn ihr Fotos in hoher Qualität möchtet, führt kein Weg an einer Spiegelreflexkamera mit entsprechendem Zubehör vorbei.

Vorteile:

  • Eigener Batterie-Betrieb
  • 4K Videos
  • Direktes Teilen bei Facebook & Co.

Nachteile:

  • Mittelmäßige Aufnahmequalität

Giroptic iO bei Amazon bestellen!

Tipp: Ihr seid auf der Suche nach Profi-Zubehör für eure iPhone-Kamera? Dann empfehlen wir euch unseren Artikel: Fotografieren wie ein Profi – 5 praktische Kamera-Gadgets fürs iPhone.

Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Aktuell: 4,50 von 5 Sternen