News vom 15.12.2020 14:38 Uhr

iOS 12.5 Update – Corona-Tracking endlich für Altgeräte verfügbar

Wir sind zwar offiziell schon bei Version 14.3 des iOS-Betriebssystem angelangt, dennoch spendiert Apple in unregelmäßigen Abständen immer wieder auch älteren iPhones, auf denen sich die aktuellste iOS-Version nicht installieren lässt, ein Softwareupdate. In der Regel widmet sich der iPhone-Hersteller dabei diversen Fehlerbehebungen und der Schließung von Sicherheitslücken. Mit dem neuesten iOS 12.5 Update, das seit Montagabend zum Download zur Verfügung steht, kommt jedoch auch eine langersehnte „neue“ Funktion auf die betagten Geräte. So lassen sich nun auch die COVID-19-Begegnungsmitteilungen auf älteren iPhone-Modellen aktivieren und (hoffentlich bald) auch die Corona-Warn-App nutzen.

iOS 12.5 für Altgeräte – fit für die Corona-Warn-App

Wir erinnern uns: Zum offiziellen Start der Corona-Warn-App des RKI im vergangenen Juni musste mindestens iOS 13.5 auf einem iPhone 6s oder neuer installiert sein, um von der Kontaktaufzeichnungsfunktion Gebrauch machen und die Corona-Warn-App nutzen zu können. Das sorgte seinerzeit bei den Nutzern älterer iPhone-Modelle wie etwa dem iPhone 6 oder iPhone 5s, die nach wie vor vielfach aktiv genutzt werden, für Unmut. Viele unterstellten Apple im Rahmen dieser Vorgehensweise sogar, Besitzer von Altgeräten so zum Kauf eines neuen Gerätes zu zwingen, um die COVID-19-Begegnungsmitteilungen nutzen zu können.

Besser spät als nie, hat Apple mit dem neuesten iOS 12.5 Update für die Modelle iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Air, iPad mini 2, iPad mini 3 und iPod touch (6. Generation) die technischen Voraussetzungen geschaffen, um die Begegnungsmitteilungen zu aktivieren und die Corona-Warn-App installieren zu können. Einen kleinen Haken das Ganze dennoch: Denn die Corona-Warn-App, die zwingend für die Verwendung der Begegnungsmitteilungen benötigt wird, ist – Stand heute – noch nicht mit iOS 12.5 kompatibel. Es wird also noch ein wenig Zeit ins Land gehen, bis die Corona-App endlich auch auf Altgeräten zum Einsatz kommt.

Wer sich vorab schonmal ein Bild von dem Feature auf seinem iPhone machen möchte, findet die Funktion in der Einstellungen-App unter „Begegnungsmitteilungen“, wo sich die Option aktivieren lässt. Der Aktivierungsprozess führt dann zur Produktseite der Corona-Warn-App im App Store, die derzeit auf die besagten Altgeräte noch nicht heruntergeladen werden kann.

Sicherheitslücke behoben

Abgesehen von der noch nicht zufriedenstellenden Möglichkeit, die Kontaktaufzeichnung zu aktivieren, beseitigt das iOS 12.5 Update jedoch auch eine Systemlücke (CVE-2020-27951), welche die unbefugte Codeausführung auf Altgeräten ermöglichte. Das Update lohnt sich also wie immer alleine schon aus Gründen der Sicherheit, selbst wenn ihr an der Begegnungsmitteilung (noch) nicht interessiert seid.

iOS 12.5 Update installieren

Für alle, die es nicht wissen oder vielleicht auch vergessen haben, hier noch einmal zur Erinnerung: Damit euch beim Update keine Daten verloren gehen, solltet ihr sicherheitshalber vorab ein iCloud Backup bzw. iTunes Backup erstellen. Wie immer könnt ihr die Aktualisierung kabellos am iPhone in der Einstellungen-App unter Allgemein → Softwareupdates anstoßen. Mit einem Tipp auf „Laden und installieren“ startet ihr den Download.

📌 Kaufen Unser iPhone Magazin mit Tricks für Apple Watch, AirPods Pro & iPhone!
(120 Seiten für nur 9,90 € auch bei Amazon.de)