News vom 20.10.2020 19:39 Uhr

iOS 14.1 – Update behebt zahlreiche Fehler

Eine Woche nach der Vorstellung der neuen iPhone 12 Modelle stellt Apple mit iOS 14.1 ein erstes Punkt-Update zum Download bereit. Die neueste iOS-Version nimmt sich wieder mal einiger Software-Fehler an, darunter auch ein Problem in der Mail-App, das den Versand von E-Mails mit falschem Alias-Namen zur Folge hatte.

iOS 14.1 Update – hauptsächlich Bugfixes

Einige Wochen nach dem iOS 14.0.1 Mini-Update folgt mit iOS 14.1 nun ein weiteres Bugfix-Update, das diverse Fehlerbehebungen zum Gegenstand hat. Nennenswert sind hier vor allem die Beseitigung von Fehlern bei der Nutzung der neuen Widgets-Funktion, Probleme bei der Konfiguration der Apple Watch für Familienmitglieder, der Versand von Mails mit falschem Alias-Namen sowie eine reduzierte Auflösung beim Streamen von Videos. Mit der Unterstützung von 10-Bit-HDR-Videos in der „Fotos“-App für iPhone 8 und neuer hat es auch eine neue Funktion aufs iPhone geschafft.

Das komplette Änderungsprotokoll des Updates liest sich wie folgt:

  • Unterstützung für die Wiedergabe und Bearbeitung von 10-Bit-HDR-Videos in der App „Fotos“ für iPhone 8 und neuere Modelle
  • Behebung eines Problems, bei dem einige Widgets, Ordner und Symbole auf dem Home-Bildschirm verkleinert angezeigt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem das Bewegen von Widgets auf dem Home-Bildschirm dazu führen konnte, dass Apps aus Ordnern entfernt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem einige E-Mails in der App „Mail“ von einem falschen Aliasnamen gesendet wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem eingehende Anrufe mitunter keine Regionsinformationen anzeigten
  • Behebung eines Problems, bei dem es bei einigen Geräten bei Auswahl einer gezoomten Anzeige und eines alphanumerischen Codesvorkommen konnte, dass die Notfalltaste auf dem Sperrbildschirm vom Texteingabefeld überlagert wurde
  • Behebung eines Problems, bei dem einige Benutzer mitunter nicht in der Lage waren, Titel zu laden oder zu ihrer Mediathek hinzuzufügen, wenn ein Album oder eine Playlist angezeigt wurde
  • Behebung eines Problems, bei dem mitunter keine Nullen in der App „Rechner“ angezeigt wurden
  • Behebung eines Problems, bei dem die Auflösung beim Video-Streaming zu Beginn der Wiedergabe vorübergehend reduziert wurde
  • Behebung eines Problems, das bei einigen Benutzern die Konfiguration einer Apple Watch für ein Familienmitglied verhinderte
  • Behebung eines Problems, bei dem das Gehäusematerial der Apple Watch in der App „Apple Watch“ falsch angezeigt wurde
  • Behebung eines Problems in der App „Dateien“, bei dem einige MDM-Cloud-Diensteanbieter fälschlicherweise Inhalte als nicht verfügbar angezeigt haben
  • Verbesserung der Kompatibilität mit Wireless-Zugriffspunkten von Ubiquiti

iOS 14.1 installieren – so geht’s

Das neue iOS 14.1 Update wird derzeit an alle Nutzer zum Download verteilt. Noch einmal zur Erinnerung: Damit euch beim Update keine Daten verloren gehen, solltet ihr sicherheitshalber vorab ein iCloud Backup bzw. iTunes Backup erstellen. Wie immer könnt ihr die Aktualisierung kabellos am iPhone in der Einstellungen-App unter Allgemein → Softwareupdates anstoßen. Mit einem Tipp auf „Laden und installieren“ startet ihr den Download.

Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne