News vom 15.07.2020 20:44 Uhr

iOS 13.6 Update – Krankheitssymptome & Update-Automatik

Mit iOS 13.6 verteilt Apple nochmals ein Zwischen-Update an alle User, bevor es dann im Herbst mit iOS 14 in die Vollen geht. Die neueste iOS-Version hat neben den obligatorischen Verbesserungen und Fehlerbehebungen auch ein paar neue iPhone-Funktionen im Gepäck, die wir euch im Folgenden kurz vorstellen wollen.

iOS 13.6 installieren – so geht’s

Noch einmal zur Erinnerung: Damit euch beim Update keine Daten verloren gehen, solltet ihr sicherheitshalber vorab ein iCloud Backup bzw. iTunes Backup erstellen. Wie immer könnt ihr die Aktualisierung kabellos am iPhone in der Einstellungen-App unter Allgemein → Softwareupdates anstoßen. Mit einem Tipp auf „Laden und installieren“ startet ihr den Download.

Neue Update-Automatik & Health-Daten

Wie ihr wisst, könnt ihr seit einiger Zeit einstellen, dass euer iPhone neue iOS-Updates automatisch über Nacht installiert – vorausgesetzt das Gerät ist ans Stromnetz angeschlossen und mit dem WLAN verbunden. Dafür müsst ihr das jeweilige Update zuvor bereits auf das iPhone geladen haben. Ab iOS 13.6 habt ihr zusätzlich die Möglichkeit, den automatischen Download von neuen iOS-Updates an- oder auszuschalten. Wenn ihr die Funktion aktiviert, werden anstehende iOS-Updates dann immer automatisch (im WLAN) auf das iPhone geladen und installiert. Ihr könnt den gesamten Update-Prozess auf diese Weise also komplett automatisieren.

Eine weitere Neuerung betrifft die Apple Health-App, die als Gesundheitszentrale alle eure Gesundheitsdaten auf eurem iPhone verwaltet. So findet ihr ab sofort im „Entdecken“-Tab den Menüpunkt „Symptome“, unter dem ihr allerlei gesundheitliche Beschwerden wie z. B. Husten, Kopfschmerzen, Übelkeit, Bauchschmerzen und vieles mehr protokollieren könnt. Zusätzlich könnt ihr die Ausprägung (z. B. Mild, Mittel oder Stark) sowie das Datum samt Uhrzeit der jeweiligen Symptome festhalten.

Die Möglichkeit nun auch Krankheitssymptome wie Geruchs- und Geschmacksverlust manuell in der App einzupflegen, dürfte insbesondere als weitere Antwort auf die Corona-Krise seitens Apple verstanden werden. Zuvor hatte Apple mit iOS 13.5 das iPhone für die Zusammenarbeit mit der kürzlich veröffentlichten Corona-Warn-App fit gemacht.

iPhone als digitaler Autoschlüssel

Ab iOS 13.6 könnt ihr das iPhone (iPhone XR, iPhone XS oder neuer) nun auch als digitalen Autoschlüssel verwenden. Voraussetzung dafür ist ein kompatibles Fahrzeug, das Apples „CarKey“-Funktionalität unterstützt. Fürs Erste wird die Funktion nur für ausgewählte BMW-Modelle verfügbar sein, die nach dem 1. Juli 2020 hergestellt wurden. Mit welchen Modellen genau ihr den „BMW Digital Key“ nutzen könnt, erfahrt ihr auf der BMW Homepage.

Um das Fahrzeug zu- bzw. aufzuschließen müsst ihr das iPhone nur an den Türgriff halten. Starten könnt ihr es, indem ihr das iPhone in die Smartphone-Ablage legt. Möglich macht das eine NFC-Verbindung zwischen iPhone und dem Pkw. Die Einrichtung des digitalen Autoschlüssels erfolgt dann über die App des Autoherstellers, während er in der Wallet-App auf dem iPhone gespeichert wird. Praktisch: Den Autoschlüssel könnt ihr via iMessage auch mit mehreren Personen teilen.

Foto: BMW

Bis auch andere Autobauer die „CarKey“-Schnittstelle von Apple unterstützen und kompatible Modelle auf den Markt bringen, wird sicherlich noch etwas Zeit ins Land gehen. Die Weichen für das iPhone als Autoschlüssel sind mit iOS 13.6 aber zumindest schonmal gestellt.

iOS 13.6 Release Notes auf einen Blick

Mit iOS 13.6 erhältst du Unterstützung für digitale Autoschlüssel und eine neue Symptomkategorie in der App „Health“. Diese Version enthält zudem Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Welche weiteren Neuerungen aber auch Verbesserungen und Fehlerbehebungen mit iOS 13.6 auf euch warten, zeigen wir euch in der nachfolgenden Zusammenfassung der iOS 13.6 Release Notes:

Digitale Autoschlüssel

  • Aufschließen, Abschließen und Starten kompatibler Fahrzeuge mit deinem iPhone
  • Sicheres Entfernen digitaler Autoschlüssel von verlorenen Geräten über iCloud
  • Einfaches Teilen digitaler Schlüssel über iMessage
  • Fahrerspezifische Profile zur Konfiguration geteilter Schlüssel für Vollzugriff oder eingeschränktes Fahren
  • Stromreserve zum Aufsperren und Starten deines Fahrzeugs bis zu fünf Stunden, nachdem das iPhone keinen Strom mehr hat

Health

  • Neue Kategorie für Symptome in der App „Health“, einschließlich der von „Zyklusprotokoll“ und „EKG“ protokollierten Symptome
  • Möglichkeit zum Protokollieren und Teilen von Symptomen wie Fieber, Schüttelfrost, Halsschmerzen und Husten mit Apps von Drittanbietern

Fehlerbehebungen und andere Verbesserungen

  • Eine neue Einstellung ermöglicht automatische Downloads auf das Gerät, wenn eine WLAN-Verbindung besteht
  • Korrektur eines Problems, bei dem Apps beim Synchronisieren von Daten mit iCloud Drive möglicherweise nicht mehr reagieren
  • Behebung eines Problems, bei dem Datenroaming auf der eSIM deaktiviert zu sein scheint, obwohl es aktiv geblieben ist
  • Behebung eines Problems, bei dem Anrufe aus Saskatchewan (Kanada) scheinbar in den USA getätigt werden
  • Korrektur eines Problems, bei dem Audio unterbrochen werden kann, wenn Anrufe als WLAN-Anrufe getätigt werden
  • Behebung eines Problems, durch das einige iPhone 6S- and iPhone SE-Geräte nicht für WLAN-Anrufe registriert werden können
  • Lösung eines Problems, bei dem bei der Verbindung mit bestimmten Hardware-Tastaturen von Drittanbietern unerwartet die Software-Tastatur angezeigt wird
  • Behebung eines Problems, bei dem japanische Hardware-Tastaturen fälschlich als US-Tastaturen zugeordnet werden
  • Korrektur von Stabilitätsproblemen beim Zugriff auf das Kontrollzentrum, wenn AssistiveTouch aktiviert ist
  • Eine Funktion für Administratoren, mit der die angegebenen Domains bei immer eingeschalteten VPN-Verbindungen vom Netzwerkverkehr ausgeschlossen werden können
Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne