News vom 28.05.2020 10:53 Uhr

iOS 13.5 Akku-Bug – Apps saugen iPhone-Akku leer

iOS 13.5 ist erst eine Woche alt und schon machen die ersten Probleme die Runde. So sorgt das neueste iOS-Update bei vielen Nutzern dafür, dass Apps, die eigentlich im Hintergrund keine Aktivität verursachen sollten, dennoch stundenlang am iPhone-Akku zehren. Ob auch ihr von dem Akku-Bug betroffen seid, könnt ihr ganz leicht überprüfen.

Akkufresser im Hintergrund

Nach dem Update auf iOS 13.5 hält euer Akku gefühlt nicht mehr so lange durch wie vor der Aktualisierung? Das kann an dem neuen Akku-Bug liegen, welcher derzeit bei vielen Nutzern für Ärger sorgt. Konkret geht es dabei um Apps, die, obwohl sie nicht aktiv genutzt werden, stundenlang im Hintergrund arbeiten und so den Akku belasten. Das Phänomen zeigt sich zudem trotz deaktivierter Hintergrundaktualisierung – also dem expliziten Einschränken von Hintergrundaktivitäten der Apps am iPhone. Zwar sind Hintergrundaktivitäten von Apps nichts ungewöhnliches, man denke nur an Navigationsanweisungen oder das Hochladen von Fotos in die iCloud. Dass Apps jedoch ohne ersichtlichen Grund über Stunden hinweg im Hintergrund aktiv sind, lässt auf einen Systemfehler schließen.

Bislang ist von den unterschiedlichsten Apps die Rede, die den Akku klammheimlich in die Knie zwingen. So sind es dem Vernehmen nach Anwendungen wie z. B. Skype, Dropbox, Mail, Nachrichten und wie in unserem Fall die eBay Kleinanzeigen App, die im Hintergrund werkeln – und das, obwohl wir sie kaum genutzt und für alle Apps die Hintergrundaktualisierung (zu finden unter Einstellungen → Allgemein) deaktiviert haben.

So findet ihr die Akkusauger-Apps

Wenn ihr nachprüfen wollt, ob auch ihr von dem Problem betroffen seid, geht ihr einfach in die Einstellungen-App unter „Batterie“ und tippt unten auf den Eintrag „Aktivität anzeigen“, sodass die „Batterienutzung“ pro App angezeigt wird. Sollte euer iPhone-Akku ein auffälliges Verhalten an den Tag legen, könnt ihr euch hier vergewissern, ob nicht vielleicht eine bestimmte App bzw. der iOS-Fehler dafür verantwortlich ist.

Eine effektive aber zugegebenermaßen radikale Lösung für das Problem ist es, eine solche Akkufresser-App vorübergehend zu löschen. Das macht allerdings natürlich nur bei Apps Sinn, die man nicht regelmäßig nutzt. Natürlich könnt ihr auch mit der Installation von iOS 13.5 auf eurem iPhone warten, falls ihr es nicht bereits eingespielt habt. Ansonsten bleibt nur zu hoffen, dass Apple den Fehler mit dem nächsten iOS-Update wieder in den Griff bekommt.

Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne