News vom 24.04.2020 21:39 Uhr

Nächste Text-Bombe legt iPhone lahm

Eine im Vergleich zur aktuellen Mail-App-Lücke harmlosere „Hiobsbotschaft“ für iPhone-Nutzer ist der neue Textnachrichten-Bug, der dafür sorgt, dass das iPhone abstürzt, sobald eine Nachricht mit einer speziellen Zeichenfolge eintrifft. Wie gefährlich der Fehler wirklich ist und was ihr tun könnt, wenn ihr betroffen seid, erfahrt ihr im Folgenden.

Zeichenfolge in Textnachricht crasht iPhone

Bei dem ein oder anderen wird die folgende Nachricht sicherlich ein Déja-vu-Erlebnis hervorrufen. So hat sich mal wieder ein kleiner Fehler in iOS eingeschlichen, der derzeit für abstürzende iPhones und verärgerte Nutzer sorgt. Konkret wird der iOS-Bug von einer manipulierten Textnachricht ausgenutzt, die eine spezielle Zeichenfolge der in Pakistan genutzten Sindhi-Sprache enthält. Erwartungsgemäß friert entweder die betroffene App ein (z. B. iMessage, WhatsApp oder Mail) oder das iPhone gibt ganz den Geist auf und reagiert nicht mehr auf Eingaben.

Wie das in der Praxis aussehen kann, hat der Twitter-Kanal EverythingApplePro in einem kurzen Video demonstriert. Vorsicht: Wir weisen an dieser Stelle daraufhin, dass bei einigen Nutzern das iPhone bereits nach dem Anklicken des Videos abgestürzt ist, da jemand die besagte Zeichenfolge in den Kommentaren gepostet hat.

So bringt ihr euer iPhone wieder zum Laufen

Wenn ihr eine solche manipulierte Nachricht erhalten habt und dem Textnachrichten-Bug zum Opfer gefallen seid, müsst ihr nicht in Panik verfallen. Der Fehler ist vergleichsweise harmlos und verschwindet unter Umständen nach ein oder zwei Minuten von alleine wieder. Falls dem nicht so ist, sollte ein Hard Reset – also ein erzwungener Neustart – euer iPhone wieder auf die Beine bringen. Eine weitere Möglichkeit: Einfach per Siri ein kurze Nachricht an den Absender schicken, sodass die gefährlichen Zeichen aus der Nachrichten-Vorschau (falls aktiviert) verschwinden. Im schlimmsten Fall aber wird eine Wiederherstellung des iPhone erforderlich.

An dieser Stelle ist jedoch auch Entwarnung angesagt. So hat Apple den Fehler in der aktuellen Beta-Version von iOS 13.4.5 bereits behoben. Der neue Textnachrichten-Bug sollte den Nutzern also nicht mehr allzu lange auf die Nerven gehen. Bis zum Release des nächsten iOS-Updates dürften allerdings noch ein paar Tage ins Land gehen.

Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne