News vom 24.03.2020 18:49 Uhr

iOS 13.4 Update – Das sind die neuen iPhone-Funktionen!

Nach einer ausgedehnten Betaphase hat Apple am Dienstagabend mit iOS 13.4 endlich das nächste größere iOS-Update für alle Nutzer zum Download freigegeben. Mit der neuesten Software-Version für das mobile Betriebssystem erwarten euch nicht nur die obligatorischen Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen. Das Update bringt auch eine Reihe neuer Funktionen auf’s iPhone, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

iOS 13.4 installieren – so geht’s

Bevor wir uns den neuesten iOS 13.4 Features widmen, vorab noch einmal zur Erinnerung: Damit euch bei dem rund 850 MB großen Update keine Daten verloren gehen, solltet ihr sicherheitshalber vorab ein iCloud Backup bzw. iTunes Backup erstellen. Wie immer könnt ihr die Aktualisierung kabellos am iPhone in der Einstellungen-App unter Allgemein → Softwareupdates anstoßen. Mit einem Tipp auf „Laden und installieren“ startet ihr den Download.

Diese neuen iOS 13.4 Funktionen erwarten euch

Wie es sich für ein ordentliches Zwischenupdate gehört, spendiert uns Apple mit iOS 13.4 einen Schwall neuer Funktionen, die durchaus eine Erwähnung wert sind. Die spannendsten Neuerungen haben wir im Folgenden für euch herausgegriffen.

iCloud Ordner teilen

Allen voran sei die Möglichkeit genannt, in Apple’s Online-Speicher iCloud-Drive ganze Ordner mit anderen zu teilen. Das galt bislang nur für einzelne Dateien und stellt insofern eine willkommene Erweiterung der praktischen Funktion dar. Ihr könnt demnach sämtliche Inhalte eines Ordners über einen Link – z. B. via iMessage oder die Mail-App – mit anderen Personen teilen und anschließend deren Zugriffsrechte verwalten.

Ihr erreicht die Funktion, indem ihr einen beliebigen Ordner in iCloud antippt, gedrückt haltet und im Kontext-Menü auf „Teilen“ geht. Tippt dann auf „Personen hinzufügen“ und wählt anschließend eine App aus, über die ihr den Ordner mit dem Empfänger teilen möchtet.

Verbesserte Menü-Liste in Mail-App

Eine weitere nennenswerte Änderung betrifft das Menü in der Mail-App, das seit iOS 13 bei vielen Nutzern für Unmut sorgt. So führte die reduzierte Ansicht mit den Symbolen für „Löschen“ und „Antworten“ bislang des Öfteren zu Fehleingaben. Mit iOS 13.4 entzerrt Apple das Mail-Menü und beugt so dem versehentlichen Entfernen von Mails vor. Die überarbeitete Ansicht bietet nun wieder vier anstatt nur zwei Optionen. Zur Auswahl stehen nun die Icons für das Verschieben, Löschen und Antworten auf eine Mail sowie das Verfassen einer neuen Nachricht.

Neue Memoji Gesichtsausdrücke

Die personalisierten Emoji-Sticker (Memoji) erhalten mit iOS 13.4 eine Reihe neuer Ausdrucksmöglichkeiten. Darunter solch nützliche Optionen wie ein genervter, schockierter oder verliebter Blick. Häufig zum Einsatz kommen dürften auch der wutschnaubende und der feiernde Memoji.

Neue Siri-Features

Auch Apples Sprachassistentin Siri bekommt im Zuge des Updates zwei kleine und durchaus nennenswerte Features. So könnt ihr zum einen die „Facedown Detection“, bei der Siri nicht mehr auf Zuruf reagiert, für „Hey Siri“ deaktivieren. So nutzt ihr weiterhin die Stromspar-Vorteile der „Facedown Detection“-Funktion, ohne auf die sprachgesteuerte Aktivierung von Siri verzichten zu müssen.

Ihr findet die Funktion in der Einstellungen-App unter Bedienungshilfen → Siri → Immer auf „Hey Siri“ achten. Zum anderen könnt ihr ab iOS 13.4, wenn ihr euch z. B. in einer App befindet, Siri auftragen zum Homescreen zurückzukehren.

CarPlay Support für Drittanbieter-Apps

Besitzer eines CarPlay-fähigen Autos dürfen sich von nun an über die Unterstützung von Drittanbieter-Navi-Apps freuen. Zudem hat das CarPlay Dashboard ein Update erhalten und zeigt nun weitere Informationen während eines Anrufs.

iOS 13.4 Release Notes auf einen Blick

Welche weiteren Neuerungen aber auch Verbesserungen und Fehlerbehebungen iOS 13.4 auf’s iPhone bringt, zeigen wir euch in der nachfolgenden Zusammenfassung der iOS 13.4 Release Notes:

  • Fügt eine Anzeige in der Statusleiste hinzu, wenn die VPN-Verbindung auf iPhone-Modellen mit Komplettbildschirm-Displays getrennt wird
  • Korrigiert ein Problem in der App „Kamera“, bei dem der Sucher nach dem Start möglicherweise als schwarzer Bildschirm angezeigt wird
  • Behebt ein Problem, bei dem die App „Fotos“ übermäßig viel Speicherplatz zu belegen scheint
  • Löst ein Problem in der App „Fotos“, das möglicherweise das Teilen eines Bilds mit der App „Nachrichten“ verhindert, wenn iMessage deaktiviert ist
  • Korrigiert ein Problem in Mail, bei dem Nachrichten womöglich nicht in der richtigen Reihenfolge erscheinen
  • Behebt ein Problem in Mail, bei dem die Konversationsliste eventuell leere Zeilen anzeigt
  • Löst ein Problem, bei dem Mail abstürzen kann, wenn in der Übersicht auf die Taste „Teilen“ getippt wird
  • Korrigiert ein Problem in „Einstellungen“, bei dem mobile Daten fälschlicherweise als deaktiviert angezeigt werden können
  • Behebt ein Problem in Safari, bei dem Webseiten nicht invertiert dargestellt werden, wenn sowohl der Dunkelmodus als auch „Umkehren – Intelligent“ aktiviert sind
  • Löst ein Problem, bei dem aus Webinhalten kopierter Text beim Einsetzen möglicherweise nicht sichtbar ist, wenn der Dunkelmodus aktiviert ist
  • Korrigiert ein Problem in Safari, bei dem CAPTCHA-Kacheln fehlerhaft angezeigt werden können
  • Behebt ein Problem, bei dem die App „Erinnerungen“ eventuell keine neuen Mitteilungen für eine überfällige, wiederkehrende Erinnerung ausgibt, bis diese als „erledigt“ markiert wird
  • Löst ein Problem, bei dem die App „Erinnerungen“ möglicherweise Mitteilungen für erledigte Erinnerungen sendet
  • Korrigiert ein Problem, bei dem iCloud Drive auch ohne Anmeldung in Pages, Numbers und Keynote verfügbar zu sein scheint
  • Behebt ein Problem in Apple Music, bei dem Musikvideos unter Umständen nicht in hoher Qualität gestreamt werden
  • Löst ein Problem, bei dem in bestimmten Fahrzeugen die CarPlay-Verbindung verloren geht
  • Korrigiert ein Problem in Car Play, bei dem die Darstellung in der App „Karten“ unter Umständen kurz aus dem aktuellen Bereich verschwindet
  • Behebt ein Problem in der App „Home“, bei dem durch Tippen auf eine Aktivitätsmitteilung von einer Sicherheitskamera eine andere Aufnahme geöffnet werden kann
  • Löst ein Problem, bei dem die Kurzbefehle möglicherweise nicht erscheinen, wenn von einem Bildschirmfoto aus auf das Menü „Teilen“ getippt wird
  • Verbessert die birmanische Tastatur so, dass Interpunktionszeichen jetzt über Zahlen und Symbole zugänglich sind
    Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen oder auf allen Apple-Geräten verfügbar.
Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne