News vom 19.09.2019 19:09 Uhr

iOS 13 ist da – Diese neuen Funktionen erwarten euch!

Wie versprochen hat Apple eine Woche nach der Vorstellung der neuen iPhone 11 Generation iOS 13 zum Download freigegeben. Die neueste Betriebssystem-Version bringt so viele neue Funktionen und Features aufs iPhone wie schon lange nicht mehr. Darunter der langersehnte Dunkelmodus, eine stark verbesserte Fotos- und Erinnerungen-App sowie neue Privatsphäre-Einstellungen.

iOS 13 bringt zahlreiche Neuerungen

Es ist soweit: Nach insgesamt acht Beta-Versionen und der finalen Golden Master ist iOS 13 fertiggebacken und darf ab sofort aufs iPhone geladen werden. Das brandneue Betriebssystem, das mit 2,04 GB zu Buche schlägt, ist gespickt mit einer Vielzahl an neuen iPhone-Features, von denen die meisten bereits bei der WWDC-Entwicklerkonferenz im Juni vorgestellt wurden.

Da wäre der neue Dunkelmodus, der den Display-Hintergrund systemweit in ein tiefes Schwarz taucht und für eine augenschonende iPhone-Nutzung bei Dunkelheit sorgt. Mit dem „Mit Apple anmelden“-Feature könnt ihr euch ganz einfach mit eurer Apple ID in Apps und auf Webseiten anmelden. Damit spart ihr euch künftig das lästige Ausfüllen von Online-Formularen und die Registrierung von E-Mail-Adressen.

Die Fotos-App hebt unter dem „Fotos“-Tab eure besten Bilder hervor und lässt unnützen Kram wie Screenshots, Rechnungen, verwackelte Schnappschüsse oder dergleichen im Hintergrund. Auch die komplett überarbeitete Erinnerungen-App zeigt sich von ihrer alltagstauglichen Seite und sorgt mit einem neuen Design und intelligenten Gruppierungen für eine bessere Übersicht.

Dunkelmodus am iPhone X in iOS 13

Auf der anderen Seite hat es sich Apple nicht nehmen lassen den animierten Animojis und Memojis (verfügbar ab iPhone X) ein Update zu verpassen. Neben mehr Gestaltungsoptionen für eigene Charaktere, könnt ihr diese nun auch als Sticker in iMessage und Drittanbieter-Apps teilen. Auf der virtuellen iPhone-Tastatur könnt ihr zudem mit Quick Path nicht mehr nur tippen, sondern auch bequem wischen.

Außerdem: Der HomePod-Lautsprecher erkennt endlich auch unterschiedliche Stimmen und über die AirPods-Kopfhörer lasst ihr euch eingehende Nachrichten einfach von Siri vorlesen. Neben den zahlreichen neuen Funktionen hat Apple auch an der Performance-Schraube gedreht. iPhones mit Face ID lassen sich nun deutlich schneller entsperren und Apps bis zu zweimal schneller öffnen, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Der neugestaltete „Fotos“-Tab in iOS 13

Das sind natürlich nur einige wenige, der neuen iOS 13 Funktionen, die darauf warten von euch entdeckt zu werden. Eines ist klar: Nach dem eher bescheiden ausgestatteten iOS 12 Release im letzten Jahr geht Apple softwareseitig endlich wieder in die Vollen. Einen ausführlicheren Eindruck der neuen iOS 13 Features erhaltet ihr in unserem Artikel: Die besten iOS 13 Features im Überblick.

Tipp: In einem anderen Beitrag zeigen wir euch 13 versteckte iOS 13 Funktionen, die ihr garantiert noch nicht kennt!

iOS 13 installieren – so geht’s

Ganz wichtig: Bevor ihr das Update macht, solltet ihr erst mal ein iPhone Backup erstellen. Wie immer könnt ihr die Aktualisierung kabellos in der Einstellungen-App unter Allgemein → Softwareupdates anstoßen. Mit einem Tipp auf „Laden und installieren“ startet ihr den Download.

Alternativ macht ihr das Update via iTunes am Mac oder PC. Schließt dafür euer iPhone via USB-Kabel an euren Rechner an, startet iTunes per Doppelklick und wählt das iPhone-Symbol oben links. Im nächsten Fenster könnt ihr das iOS 13 Update suchen und es mit einem Klick am iPhone installieren.

Neue Tricks per Newsletter Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Aktuell: 4,77 von 5 Sternen