Christoph 18.12.2018 9:48 Uhr
News von
17 votes, average: 4,71 out of 517 votes, average: 4,71 out of 517 votes, average: 4,71 out of 517 votes, average: 4,71 out of 517 votes, average: 4,71 out of 5
17 Bewertung(en)

iOS 12.1.2 – Mini-Update behebt Mobilfunkprobleme

Knapp zwei Wochen nach dem letzten Zwischenupdate stellt Apple mit iOS 12.1.2 das nächste Mini-Update zum Download zur Verfügung. Neue iPhone-Funktionen bringt die neueste iOS-Version allerdings nicht. Dafür stehen ein paar Fehlerbehebungen auf dem Plan, die insbesondere die iPhone-Modelle der neuesten Generation betreffen.

iOS 12.1.2 herunterladen

Wie immer könnt ihr das Update kabellos direkt am iPhone herunterladen und installieren. Geht dafür in die Einstellungen auf eurem iPhone und wählt Allgemein → Softwareupdate, um das Update anzustoßen. Alternativ könnt ihr die Aktualisierung auch via iTunes am Mac oder PC durchführen. Verbindet euer iPhone per USB-Kabel mit eurem Rechner, startet iTunes und klickt auf das iPhone-Symbol oben links. Auf der nächsten Ebene könnt ihr das iOS 12.1.2 Update suchen und es mit einem Klick auf eurem iPhone installieren.

iOS 12.1.2 behebt Probleme bei eSIM-Aktivierung

Wie dem Änderungsprotokoll zu entnehmen ist, löst iOS 12.1.2 ein Problem, das bei der Aktivierung der eSIM im neuen iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR auftritt. Um welchen Fehler es sich genau gehandelt, geht aus dem Changelog nicht hervor. Zwar ist das Update nicht nur für die iPhones der neuesten Generation verfügbar. Welche Änderungen mit der Aktualisierung auf älteren iPhone-Modellen einhergehen, ist jedoch ebenfalls nicht bekannt. Wahrscheinlich aber werden ein paar kleine Sicherheitslücken gestopft, auf die Apple nicht näher eingeht. Insofern solltet ihr – unabhängig davon, welches iPhone ihr nutzt – das Update installieren, um auf der sicheren Seite zu sein. Weiterhin behebt das Update ein Problem, das bei Mobilfunkverbindungen mit dem iPhone XS, XS Max und XR in der Türkei auftritt.

In China hat das Update im Übrigen einen anderen Hintergrund. Da Apple im Patentrechtsstreit mit dem Chiphersteller Qualcomm ein Import- und Verkaufsverbot von älteren iPhone-Modellen droht, sollen mit dem Softwareupdate mögliche Patentverletzungen unterbunden werden, wie einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters zu entnehmen ist. Welche Änderungen von iOS 12.1.2 die vermeintliche Patentverletzung stoppen soll, ist jedoch nicht bekannt.

Wie hilfreich ist dieser Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Aktuell: 4,71 von 5 Sternen