Gregor 25.10.2016 10:41 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Apple veröffentlicht iOS 10.1

Am gestrigen Abend hat Apple iOS 10.1 für alle Kunden freigegeben. Vor allem für Nutzer des iPhone 7 Plus bietet das Update eine interessante neue Funktion. So ist es nach der Installation möglich, den so genannten Portrait-Modus zu verwenden. Anwender können in diesem Modus den Grad der Tiefenunschärfe stufenlos einstellen. Ein Novum auf Smartphones und selbst bei hochpreisigen Spiegelreflex-Kameras bisher nicht möglich. Doch auch für Besitzer anderer iPhones hält die neue iOS-Version interessante Inhalte bereit. So sollen die Probleme mit Bluetooth-Verbindungen mit iOS 10.1 endlich der Vergangenheit angehören. Viele Anwender klagten über wacklige Bluetooth-Connections.

iOS 10.1: Installation angeraten

Das Update ist rund 200 MB groß, für die Installation wird eine WLAN-Verbindung empfohlen. Die Paketgröße variiert von Modell zu Modell. Installiert wird auch diese Aktualisierung entweder Over-the-Air oder über die klassische Methode mit iTunes. Für letztes benötigt man neben einem Datenkabel auch einen Mac oder PC mit installiertem iTunes. Wir empfehlen allen Anwendern die Aktualisierung auf iOS 10.1 zeitnah durchzuführen. Denn neben neuen Features und Fehlerbehebungen enthält auf dieses Update wieder sicherheitsrelevante Korrekturen. So macht iOS 10.1 das iPhone oder iPad nicht nur schneller und komfortabler, sondern vor allem auch sicherer. Auf einem Gerät, das so viele sensible Daten enthalten kann wie ein iPhone, ist das ein nicht unerheblicher Punkt.

Für Anwender in Japan hat Apple ÖPNV-Daten in Maps nachgelegt. Außerdem wurden viel kleinere Probleme behoben. iOS 10.1 befand sich eine längere Zeit im Betatest, der sowohl für registrierte Entwickler als auch für öffentliche Tester zugänglich war.