Gregor 14.09.2016 13:12 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

iPhone 8: Frühe Gerüchte rund ums Design

In der Woche, in der wir das iPhone 7 erstmals in Händen halten dürfen, machen Gerüchte zum iPhone 8 die Runde. Die angesehene New York Times selbst berichtet in einem Artikel, der sich eigentlich mit dem aktuellen iPhone 7 beschäftigt, welche Änderungen Kunden mit dem iPhone 8 erwarten dürfen. Zwei Apple-Mitarbeiter hatten der Zeitung die Insider-Infos zukommen lassen. So soll das Gerät ein randloses Display bekommen. Etwas ähnliches hat Samsung mit seinen „Edge“-Modellen schon im Angebot. Apple ließ sich offenbar davon inspirieren. Ums Display dreht sich auch ein weiteres Gerücht. Der Homebutton soll direkt in das Anzeigemodul integriert sein. Schon beim iPhone 7 ist der Knopf nicht mehr beweglich. Natürlich soll das Display in fortschrittlicher OLED-Technik gefertigt werden.

iPhone 8: iPhone wird 10 Jahre alt

Nachdem die Designänderungen zum iPhone 7 eher moderat ausfielen, scheint der Hightech-Konzern aus Cupertino designtechnisch eine Schippe drauflegen zu wollen. Kein Wunder, denn mit dem iPhone 8 feiert Apple das 10jährige Jubiläum des iPhones. Natürlich will der kalifornische Technik-Gigant ein Modell auf den Markt bringen, das diesem Jubiläum gerecht wird.

(…) next year’s iPhone will have a full-screen face with the virtual button built directly into the screen, according to two people at the company who spoke on condition of anonymity because the product details are private. Apple declined to comment on next year’s iPhones.

Dass es die Dual-Linse des iPhone 7 Plus in das kleinere Modell des iPhone 8 schaffen wird, halten Beobachter – darunter auch der renommierte Ming-Chi Kuo – für unwahrscheinlich. Die erweiterten Möglichkeiten der zwei Linsen wird aller Voraussicht nach den Phablets vorbehalten bleiben. Diese könnten aber noch größer werden. Gerüchte sprechen bereits von einem 5,8 Zoll großen Display im iPhone 8 Plus. Der Größenzuwachs könnte aber auch schlicht dem wegfallenden Rand zu verdanken sein.

Fans der Marke werden sich aber noch etwas gedulden müssen, bis erste Leaks das Licht der Welt erblicken werden. Wir von Mac 2.0 erwarten, dass Apple die Geheimhaltung Maßnahmen weiter verschärfen wird. Schließlich will man sich nicht die Geburtstagsüberraschung verderben lassen.