Gregor 09.09.2016 11:59 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

iOS 10 Golden Master verfügbar

Die (fast) finale Version von iOS 10, iOS 10 Golden Master, kann von Betatestern geladen werden. Bei einem Golden Master (GM) handelt es sich um das releasefähige letzte Inkrement, bevor eine Software an die Endkunden ausgeliefert wird. In der Regel entspricht der Golden Master der finalen Version. iOS 10 wird von Apple am 13. September für alle Kunden veröffentlicht. Teilnehmer am öffentlichen Betatest-Programm können die (fast) finale Version aber schon heute über ein OTA-Update oder iTunes auf die Test-iPhones laden. Es ist nicht davon auszugehen, dass Apple noch grobe Fehler in seiner Software ausbügeln muss.

iOS 10 Golden Master nutzen

Mehrere Betaversionen, die sowohl an die registrierten Entwickler und freiwillige Tester gingen, sollten das verhindern. Wer fleißig Fehler gefunden und gemeldet hat, der hat Apple geholfen, eine möglichst fehlerfreie Version von iOS 10 an die Endkunden auszuliefern.

Wer am Betatest teilgenommen hat und nun auf die finale Version umschwenken möchte, der muss sein iPhone zurücksetzen. Eine andere Möglichkeit bietet sich leider nicht. Allerdings ist der Reset mit keinem allzu großen Aufwand verbunden. Dank iCloud-Backup kann man das Telefon wieder in den letzten Zustand bringen. Auch wer iCloud nicht nutzt, der kann einfach auf die Produktiv-Schiene wechseln. Mit iTunes lässt sich leicht ein Backup erzeugen. Wer dies mit einem Passwort versieht, der muss seine Kennwörter nicht neu eingeben: iTunes speichert diese dann in der verschlüsselten Datensicherung. Nach dem Rücksetzen des iPhones muss man lediglich auf Apple Betatest-Seite das Smartphone abmelden. Schon kann man ab dem 13. September 2016 iOS 10 final einsetzen.

Ein Downgrade auf iOS 9 ist ohne Datenverlust leider nicht drin: Backups, die mit einer neueren iOS-Version erstellt wurden, eigenen sich nicht zur Wiederherstellung.

iOS 9 breitet sich weiter aus

Bevor allerdings die neue iOS-Version an die Kunden geht, haben diese offenbar erst noch auf breiter Front upgedatet: iOS 9 in all seinen Versionen hat nun einen Verbreitungsgrad von 88 Prozent. Dies gibt Apple in seinem Entwicklerbereich zu Protokoll. Folglich nutzen rund 9 von 10 Kunden Apples aktuelles Betriebssystem. Das ist im Vergleich zu anderen Ökosystem einen fantastischer Verbreitungsgrad für ein Mobilbetriebssystem. Neben neuen Features liefert Apple auch mit jeder neuen iOS-Version eine Menge Fehlerbehebungen aus. Zuletzt wurde per Update ein Einfallstor für einen äußerst cleveren und mächtigen Trojaner geschlossen.