Gregor 08.09.2016 15:50 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

AirPods. Das war die Überraschung der Apple Keynote

Am gestrigen Abend ging die Keynote zum iPhone 7 zu Ende. Unsere Eindrücke nach knapp 24 Stunden. Es gab denkwürdigere Keynotes. Und spannendere. Aber wenige, die in letzter Zeit echte Überraschungen bieten. Apples Chef tim Cook hat eines geschafft, nämlich den heimlichen Star der Keynote unter der Decke zu halten. Es war zwar allgemein davon ausgegangen worden, dass Apple kabellose Kopfhörer anbieten würde. Die Beobachter haben aber sicher vermutet, dass diese in der Schachtel des iPhone 7 liegen würden. Die AirPods, so heißen die neuen Kopfhörer, kann man aber erst ab Ende Oktober bestellen.

Der Star des Abends: AirPods

Was man dann bekommt, hat mit einem einfach Bluetooth-Kopfhörer wenig gemeinsam. Vielmehr sind die AirPods wahlweise flexibles Einohr-Headset und Kopfhörer. Mit einem Doppel-Tap auf die Oberfläche ruft man sich Siri ins Ohr. Dabei verwalten sich die AirPods größtenteils selber. Sie verfügen über einen eigenen Chip, den Apple W1 nennt. Dieser regelt den Stromverbrauch und steuert die Wiedergabe. Wenn man nur einen Airpod in die Ohren steckt – dafür sind kleine Sensoren eingebaut – dann mischen die Ohrhörer den Sound zusammen und geben ihn in Mono aus. Verwendet man beide Kopfhörer, bringen die AirPods glasklaren Stereosound in die Ohren.

Wie die Daten an die AirPods übergeben werden, hat Apple nicht verraten. Offenbar handelt es sich um ein eigenes Protokoll. Denn der Pairing-Vorgang erfolgt recht transparent. AirPod-Hülle in der Nähe des iPhone aufklappen, den dort hoch-poppenden Dialog bestätigen. Fertig. Und über die iCloud kann man in diesem Zuge alle registrierten Geräte auf einen Schlag mit den neuen AirPods bekannt machen. iPhone, Mac, iPad, Apple Watch und iPod Touch kennen die eigenen Kopfhörer dann direkt.

iPhone 7 und Apple Watch Series 2: Nebendarsteller

Natürlich wurde auf der Keynote auch noch ein iPhone vorgestellt und natürlich haben wir auch dei Apple Watch Series 2 nicht übersehen. Dennoch sind wir von den AirPods eigentlich am meisten fasziniert. Vermutlich geht das allen Musikfans so. Dass Apple eine solche Verbesserung in dem eigentlich für tot gehaltenen Segment erzielen könnte, hätte vorher keiner geahnt.

Deswegen war es eine überraschende Keynote. Chapeau, Tim.

Wer die Keynote von gestern Abend nochmals sehen will, der kann das aus Apples Website tun.