Christoph 21.06.2018 15:06 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,50 Sterne

iOS 11.4 macht iPhone-Akkus platt – daran kann es liegen!

iOS 11 und Akkuprobleme: zwei Begriffe, die dieser Tage Hand in Hand gehen. Nachdem es bereits vor einiger Zeit Meldungen über sich blitzschnell entladende iPhones unter iOS 11.2 gegeben hatte, macht nun der nächste Akku-Aufreger die Runde. Betroffen ist diesmal Apples aktuellste Software-Version iOS 11.4. Die Erklärungsansätze sind vielfältig: So soll z. B. der iPhone-Akku in Verbindung mit bestimmten WLAN-Netzen besonders schnell in die Knie gehen.

Volles Support Forum, leere iPhone-Akkus

Seitdem Apple Ende Mai das aktuellste iOS 11.4 zum Download freigegeben hat, häufen sich die Beschwerden über kürzere Akkulaufzeiten am iPhone. Das Apple Support Forum ist mittlerweile voll von Problembeschreibungen betroffener Nutzer, was dafür spricht, dass an dem iOS 11.4 Akku-Problem tatsächlich etwas dran ist. So berichten einige Nutzer über einen drastischen Akkuschwund von bis zu 60 Prozent über Nacht. Vor allem im Standby-Modus, ohne dass das Gerät aktiv genutzt wird, verliert die Batterie laut Aussage vieler User mehrere Dutzend Prozentpunkte in kürzester Zeit. Jene Nutzer bekunden auch, dass sie dieses Problem vor der Installation von iOS 11.4 keinesfalls hatten. Der Verlust der Akkupower belief sich demnach im Standby-Modus in der gleichen Zeit auf nur eine paar Prozent. Ein User schreibt sogar, dass er das Problem mit einem Downgrade auf iOS 11.3.1 beseitigen konnte. Es deutet also alles auf einen iOS 11.4 spezifischen Fehler hin. Betroffen sollen dem Vernehmen nach vor allem ältere iPhone-Modell wie das iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 7 sein.

Übeltäter WLAN?

Die Ursache für den schnellen Akku-Tod ist zwar noch nicht bekannt, einige Nutzer wollen das Problem jedoch über die Deaktivierung der WLAN-Verbindung in den Griff bekommen haben. Bei anderen wiederum hat das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen am iPhone für Abhilfe gesorgt. Dies lässt sich in der Einstellungen-App unter Allgemein → Netzwerkeinstellungen bewerkstelligen. Bei der anschließenden Verbindung mit dem Netz müssen dann alle WLAN-Passwörter aufs Neue eingegeben werden. Auch der Wechsel vom 5-GHz-Frequenzband auf ein 2,4-GHz-Band soll manchen Usern geholfen haben. Eine offizielle Erklärung bezüglich des Problems ist Apple seiner Nutzerschaft bislang schuldig geblieben. Aktuell werkelt Apple noch an iOS 11.4.1, zu dem bereits einige Beta-Versionen veröffentlicht wurden. Möglicherweise hat sich Apple bereits der Problematik angenommen und schafft das Akku-Desaster mit dem nächsten Update wieder aus der Welt.