Gregor 19.08.2016 11:14 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Reeder: RSS-Reader bekommt Bugfix-Update

In unserer täglichen Arbeit nutzen wir Reeder als den unserer Meinung nach besten RSS-Reader. Nun hat der Entwickler ein Update geschnürt.

Die für macOS und iOS erhältliche Applikation liegt nun in Version 3.0.1 vor. Kleinere Fehler hat Entwickler Silvio Rizzi ausgebügelt und einige neue Funktionen hinzugefügt. So ist es unter anderem mittlerweile möglich, Links ohne Titel in den Arbeitsspeicher zu kopieren. Zuvor wurden immer die Titel mitkopiert, was ein direktes Einfügen – beispielsweise in WordPress – umständlich gemacht hat. Auch einige Absturzursachen wurden nun ausgebügelt und die Anwendung lädt schneller.

Reeder gleicht Feeds ab

Reeder ist sowohl für den Mac (App Store Link) als auch für iOS (App Store Link) im App Store verfügbar. Überschaubare Dateigrößen sorgen dafür, dass der RSS-Betrachter schnell geladen ist. Einbinden kann man verschiedene Dienste wie beispielsweise Feedly oder Feedbin. So sind Lesefortschritte und für später vorgemerkte Artikel stets synchron. Alternativ dazu kann man aber auch seine eigene Sammlung anlegen und einzelne Websites „zu Fuß“ abonnieren.

Wer noch einen leistungsfähigen RSS-Reader benötigt, der findet in Reeder eine der besten Apps am Markt. Mit 10 (Mac) und 5 Euro (iOS) reißt die App von Silvio Rizzi auch kein all zu großes Loch in die Kasse. Wir können Reeder bedenkenlos und ohne Vorbehalte empfehlen.