Gregor 05.08.2016 15:19 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Apple arbeitet an kabellosen Earbuds fürs iPhone 7

Fällt der 3,5mm-Klinkenstecker weg, braucht Apple Alternativen wie kabellose Earbuds. Es wird wohl intensiv daran gearbeitet. Das Wirtschaftsmagazin Forbes behauptet in einem Bericht, dass der iPhone-Hersteller intensiv daran arbeitet, besonders stromsparende Bluetooth-Module für Kopfhörer zu entwickeln. Dadurch, dass im iPhone 7 kein traditioneller Klinkenstecker mehr Anschluss finden wird, muss Apple auf anderem Wege Headset und Hardware anbinden. Bereits vor wenigen Tagen berichteten wir, dass unter Umständen ein Adapterkabel zum Einsatz kommen könnte. Dies ist zwar wenig Apple-like, aber es wäre durchaus eine alternative, die auch konventionellen, kabelgebundenen Kopfhörern eine Zukunft als iPhone-Zubehör bescheren könnte.

Bluetooth-Earbuds mit toller Laufzeit

Eine Quelle, die mit der Entwicklung vertraut zu sein scheint, spricht denn auch davon, dass die Apple-Technik die bekannten Schwächen von Bluetooth abmildern werde. Kurze Akkulaufzeiten sollen dem Bericht zufolge kein größeres Problem darstellen. Hersteller der neuen Bluetooth-Chips soll Passif Semiconductor sein, eine Firma, die Apple bereits 2013 übernommen hat. Das erklärt auch, warum Apple nicht auf die Bluetooth-Chips anderer Zulieferer setzt:

“The way it works at Apple is if it doesn’t work 100%, it gets cut.“

„So läuft das bei Apple: Entweder es funktioniert oder es wird entsorgt.“

Wann genau die Veröffentlichung der neuen Kopfhörer ansteht, ist derzeit nur Spekulation. Es könnte aber durchaus sein, dass Apple die neuen Earbuds zum im September erscheinenden iPhone 7 mit in die Schachtel legt. So könnte man fast gewillt sein zu sagen, dass der Mangel an Design-Innovation in Sachen iPhone von einer neuen Headset-Technik fast ausgeglichen wird.

Quelle: Forbes