Gregor 27.07.2016 14:52 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Lightify: Hersteller Osram stopft Sicherheitslücken

Die smarten Glühbirnen und Beleuchtungssysteme von Osram wurden einem freiwilligen Test durch eine Security-Firma unterzogen. Die Experten von Rapid7 fanden zum Teil gravierende Lücken. Osram verspricht in einer Stellungnahme, die gefundenen Sicherheitslücken bald schließen zu wollen. Allerdings betont der Hersteller ebenfalls, dass einige der Schwachstellen aus dem verwendeten ZigBee-Protokoll kommen. Auf die Ausprägungen dieses Protokolls hat Osram natürlich keinen direkten Einfluss, will aber die Verantwortlichen in der ZigBee-Allianz entsprechend bei der Fehlersuche unterstützen.

 

Osram jagt Sicherheitslücken

Stellungnahme des Herstellers zu den gefundenen Lücken in Lightify:

Osram hat den Test auf Sicherheitslücken, den Mitarbeiter des Security-Spezialisten Rapid7 an Lightify-Produkten vorgenommen haben, unterstützt. Die Ergebnisse aus der Sicherheitsanalyse von Rapid7 wurden von Osram analysiert – das Unternehmen hat daraus eine Risiko-gewichtete Patch-Strategie entwickelt. Die wichtigsten Lücken werden bereits mit dem nächsten Versionsupdate, das für den August geplant ist, beseitigt.

Einige der von Rapid7 hervorgehobenen Sicherheitslücken haben ihren Ursprung im ZigBee-Protokoll, welches nicht von Osram stammt. Wir befinden uns in fortlaufender Abstimmung mit der ZigBee-Allianz bezüglich der bekannten und auch neu entdeckten Sicherheitslücken des Protokolls und teilen die Ergebnisse entsprechend.

 

Durch die Verwendung des ZigBee-Protokolls sind die Lampen zum populären Philips Hue-System kompatibel. Es gab nur eine kurze Zeit, in der Philips die Kompatibilität mit einem Update verhinderte. Dies brachte dem niederländischen Technikkonzern betont schlechte Presse. Mittlerweile spielen die Lampen der beiden Hersteller wieder zusammen. Man kann Leuchten beider Hersteller mit der jeweils anderen App steuern, die Farben ändern, ein- und ausschalten.

In der Regel sind die Lightify-Leuchten etwas günstiger als die Konkurrenzprodukte von Philips.