Gregor 26.07.2016 15:44 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Smartwatch-Markt bricht ein – Apple Watch dominiert

Der Markt für smarte Uhren bricht laut Marktforschern derzeit stark ein. Dennoch ist immerhin mehr als jede zweite Smartwatch eine Apple Watch. Über 55 Prozent aller Smartwatches fertigt Apple. Doch der Markt stagniert gerade. Gründe sehen die Marktforscher vor allem darin, dass Kunden auf die Apple Watch 2 warten dürften. Das ein Nachfolgemodell kommt, ist relativ sicher, wann es in den Läden liegen wird ist jedoch völlig offen. Apple selbst hat noch keinerlei Ankündigungen gemacht, wann der Nachfolger der ersten Apple Watch bestaunt werden könnte.

Möglich wäre, dass Apple das vorraussichtlich im August stattfindende iPhone-Event nutzt, um eine neue Version der Apple Watch anzukündigen und damit die Nachfrage anzukurbeln. Sicher ist dies hingegen natürlich nicht. Auch über mögliche Features gibt es bislang lediglich Spekulationen. Von der Sauerstoffsättigung bis zum Blutzuckerspiegel reichen die Gerüchte, die erraten wollen, welche Sensoren Apple seiner smarten Uhr angedeihen lassen will.

Hinter dem Marktführer Apple tummelt sich ein breites Feld an Herstellern. Diese setzen allesamt auf Android Wear, das Google speziell für die Bedürfnisse von Wearable-Herstellern gebaut hat. Zweiterfolgreichster Smartwatch-Händler ist demnach Samsung mit rund 16 Prozent Marktanteil, danach folgen LG, Lenovo und Garmin. Ein klassischer Uhrenhersteller findet sich nicht unter den Top5 der von den Marktforschern der IDC aufgestellten Liste.

Smartwatch: Globaler Markt zeigt Schwäche

Zum ersten Mal sank die Zahl der abverkauften Smartwatches. Um 32 Prozent fielen die Verkäufe verhältnismäßig stark. 3,5 Millionen Exemplare konnten abgesetzt werden, im ersten Vierteljahr 2015 waren es noch 5,1 Millionen Computeruhren gewesen, die den Besitzer gewechselt hatten.