Gregor 29.05.2016 6:00 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Apple-Patent: Kommt bald das MacBook mit Mobilfunkchip?

Apple hat kürzlich ein Patent zugesprochen bekommen, das auf die Möglichkeit eines mobilfunkfähigen MacBooks schließen lässt. Das mit Antennen und einem SIM-Kartenschacht ausgestattete Apple-Notebook könnte somit auch fürs mobile Surfen im Internet ohne den Einsatz zusätzlicher Hardware genutzt werden.

Einer kürzlich vom US-Patentamt veröffentlichten Patentschrift zufolge könnte Apple in Zukunft ein MacBook mit integrierter Mobilfunktechnik auf den Markt bringen. In dem Patent beschreibt der Mac-Pionier ein Notebook mit Mobilfunkantennen und Mobilfunkchip. Mit einem solchen MacBook könnte man erstmals auch unterwegs im Internet surfen ohne dabei auf zusätzliche Hardware wie Surf-Sticks zurückgreifen zu müssen. Dafür würde sich das neue MacBook Pro anbieten, welches Gerüchten zufolge mit Touch-ID-Unterstützung, einer OLED-Touch-Leiste und dünnerem Design noch im Laufe dieses Jahres erscheinen soll.

Im Sinne des verstorbenen Apple-CEOs Steve Jobs dürfte ein solches Cellular MacBook allerdings nicht sein, denn dieser hatte die Mobilfunkfähigkeit bei den Apple-Notebooks zu Lebzeiten stets abgelehnt. Als Grund nannte Jobs einen durch die zusätzliche Option komplizierter werdenden Kaufprozess. Ob das nächste MacBook (Pro) tatsächlich mobilfunkfähig  wird, lässt sich nicht sagen, zumal es sich hierbei lediglich um ein Patent handelt.

(Quelle: Patently Apple)