Gregor 27.04.2016 14:33 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Benchmarktest: 12-Zoll-MacBook 5 bis 18% schneller als Vormodell

Apple hat das neue 12-Zoll-MacBook bekanntermaßen mit den schnelleren Skylake-Chips der Marke Intel ausgestattet. Wieviel flotter das MacBook dadurch im Vergleich zu seinem Vorgänger ist, verraten nun die Ergebnisse in dem Benchmark-Tool Geekbench.

Wie die Ergebnisse auf Geekbench zeigen, ist das neue mit Intels Skylake-Prozessoren ausgestattete 12-Zoll-MacBook schneller als sein Vorgänger mit den verbauten Broadwell-Chips. Zwischen 5 bis 18 Prozent mehr Speed bietet das neue Apple-Notebook in Abhängigkeit davon, ob es sich um ein Modell mit 1,1 GHz, 1,2 GHz oder 1,3 GHz Taktfrequenz handelt.

Im Singel-Core-test erreichte der langsamste Prozessor mit 1,1 GHz 2534 Punkte, im Multi-Core-test waren es 5025 Punkte, was einer Steigerung um 5 bzw. 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmodell mit Broadwell-Prozessor entspricht. Die mittlere Variante mit 1,2 GHz erreichte 2894 und 5845 Punkte und ist somit 15 bzw. 18 Prozent schneller als im vergangenem Jahr. Der schnelle 1,3 GHz-Chip brachte es hingegen auf 3023 und 6430 Punkte, was 9 bzw. 17 Prozent mehr Speed bedeutet.  

Apple hatte dem 12-Zoll-MacBook zuletzt ohne große Vorankündigung ein Update verpasst. Bis auf die Roségold-Option hat sich äußerlich im Vergleich zum Vorgänger allerdings nichts verändert. Die Verbesserungen betreffen insbesondere den Akku und die Prozessoren. Die Neuauflage ist derzeit für 1.499,00 Euro (1,1 GHz) bzw. 1.799,00 Euro (1,2 GHz)  im Apple Store zu haben.

(Quelle: MacRumors)