Gregor 24.04.2016 7:00 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Apple-Patent: hybride Drahtlos-Kopfhörer fürs iPhone 7?

Über den Wegfall des 3,5 Millimeter Kopfhöreranschlusses beim iPhone 7 wird schon seit Längerem spekuliert. Ein kürzlich veröffentlichtes Apple-Patent dürfte das Gerücht nun weiter anheizen. Darin wird ein Kopfhörer beschrieben der sowohl den drahtlosen als auch den kabelgebundenen Betrieb erlaubt. Die Besonderheit dabei liegt im automatischen und übergangslosen Wechsel vom Drahtlos- in den Kabelbetrieb.

Das vor Kurzem veröffentlichte Apple-Patent mit dem Titel „Audio Class-Compliant Charging Accessories for Wireless Headphones and Headsets“ lässt eigentlich keinen Zweifel mehr daran, dass Apple bei der kommenden iPhone-Generation auf die langgediente analoge Klinkenbuchse verzichten und stattdessen auf einen Lightning-Anschluss setzen könnte. In der Patentschrift wird ein hybrider Kopfhörer beschrieben der sowohl via Kabel als auch kabellos mit dem iPhone verbunden werden kann. Das eigentlich interessante ist, dass sich der Kopfhörer auch im Kabelbetrieb mit dem Abspielgerät koppelt. So lässt sich das Kabel einfach abziehen, während die Musik weiterhin übertragen wird – automatisch und unterbrechungsfrei. Ein Puffer sorgt dafür, dass die Audio-Wiedergabe zwischengespeichert wird und in der Zeit, während das iPhone von der kabelgebundenen auf die kabellose Übertragung wechselt, weiterläuft. Die Kopfhörer verfügen über einen Akku, der über Kabel aufgeladen wird. Auch in der Ladephase soll die Audioübertragung nicht unterbrochen werden.

Die Frage, ob Apple einen Lightning- oder einen Bluetooth-Kopfhörer mit dem iPhone 7 ausliefern könnte, erübrigt sich in diesem Zusammenhang, da der Hybrid-Kopfhörer beide Übertragungsarten vereint. Zwar ist in dem Patent nicht explizit die Rede von einem Lightning-Anschluss, sicher ist jedoch auch, dass die beschriebene Technik mit einem einfachen Klinkenstecker nicht möglich wäre. Sollte Apple tatsächlich auf die 3,5 mm Klinkenbuchse verzichten, wären die hier beschriebenen Kopfhörer zumindest schonmal eine Option.

(Bildquelle: USPTO)