Gregor 13.04.2016 13:13 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

HTC 10: erstes Android-Smartphone mit AirPlay-Unterstützung

Mit dem HTC 10 bringt HTC das erste Android-Smartphone mit nativer AirPlay-Unterstützung auf den Markt. Somit kann man jetzt Musik von dem HTC 10 aus auf Apple-Geräte übertragen. Bei der Funktionalität gibt es allerdings auch Einschränkungen.

Bislang war der Streaming-Standard AirPlay Geräten aus dem Hause Apple vorbehalten. Das neue HTC 10, welches gestern offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, unterstützt nun als erstes Android-Gerät Apples Streaming-Technik. Dies ist auch den Spezifikationen des HTC 10 auf der Website des Herstellers zu entnehmen. Demnach kann von dem neuen HTC-Smartphone aus Musik an Apple-Geräte oder AirPlay-kompatible Lautsprecher gesendet werden. Um ein vollwertiges Feature handelt es sich dabei allerdings nicht, denn unterstützt wird nur das Audiostreaming. Die Möglichkeit Videos zu übertragen bietet das HTC 10 hingegen nicht.

AirPlay vs. Bluetooth

Apples AirPlay-Technik hat einige Vorteile gegenüber der Übertragung via Bluetooth. So nutzt Apples Streaming-Standard WLAN für die Übertragung, was für eine höhere Reichweite und Stabiltät des Streams sorgt. Das Koppeln der Geräte, wie es bei Bluetooth der Fall ist, ist ebenfalls nicht nötig. So lassen sich Inhalte über AirPlay streamen, sobald man in das WLAN eingewählt ist. Zudem werden während der Musikwiedergabe keine Systemklänge wiedergegeben und ein Stream kann im Partymodus auf mehrere Empfänger gleichzeitig geschickt werden.

Was Apple zu der Entscheidung bewogen hat, einem Produzenten von Android-Geräten die Lizenz für die AirPlay zu erteilen, ist noch unklar. Möglicherweise will sich Apple mit seiner überlegenen AirPlay-Technik als Bluetooth-Alternative etablieren.

(Quelle: iPhone-Tricks.de)