Gregor 12.04.2016 16:06 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

MacBook: Arbeitet Apple an tastenloser Force-Touch-Tastatur?

Möglicherweise gehört die herkömmliche Tastatur schon bald der Vergangenheit an, denn ein kürzlich veröffentlichtes Apple-Patent lässt darauf schließen, dass der iPhone-Hersteller an einer neuartigen Tastatur ohne Tasten für seine MacBooks arbeiten könnte. 

Eine kürzlich vom US-Patentamt veröffentlichte Apple-Patentschrift beschreibt eine Technologie, die es ermöglicht Tastaturen mit einer Art druckempfindlichem Touchpad anstelle von mechanischen Tasten zu entwickeln. Ein haptisches Feedback beim Drücken der virtuellen Tasten soll dabei einen Mausklick simulieren, wie es auf dem Force Touch-Trackpad des MacBooks bereits der Fall ist. Vergleichbar wäre die flache Touch-Oberfläche mit der eines Tablets, wobei sich die Tastatur und der Zahlenblock auf dem Touch-Feld frei angeordnen lassen sollen. Für die Erkennbarkeit der Tastenumrandungen und Beschriftungen sollen dann LEDs sorgen. Eine solche optische Tastatur würde den Bau noch dünnerer MacBooks ermöglichen und zudem die Haltbarkeit und Vielseitigkeit der Apple-Notebooks erhöhen. .

An dieser Stelle sei angemerkt, dass Apple nicht alle seiner Patente in Produkten umsetzt. Demnach lässt sich auch nicht sicher sagen, ob Apple seine MacBooks künftig mit den tastenlosen Force Touch-Tastaturen ausstatten wird. Durchaus vorstellbar wäre dies allerdings schon, denn der Trend geht eindeutig hin zu immer dünneren Geräten. Der Verzicht auf bewegliche Tasten zu Gunsten einer flachen und virtuellen Tastatur würde der Entwicklung zumindest entgegenkommen.