Sven 20.12.2016 14:38 Uhr
News von

9 Bewertungen
4,56 Sterne

Tim Cook: „Keine Sorge, wir lieben den Desktop“

Tim Cook antwortet in einem öffentlichen Statement auf die Sorgen und Befürchtungen der vielen Blogger und Meinungsmacher, die den Desktop bei Apple nicht genügend gewürdigt sehen. In der Tat drehte sich die letzte Pressekonferenz zum Thema Mac ausschließlich um die neuen MacBook Pro mit der neuartigen Touch Bar. Fans und Kunden des iPhone-Herstellers vermissten – teils schmerzlich – News zu den Desktop-Modellen von Apple. Weder Mac Mini noch der Mac Pro oder der iMac wurden auf dem Event mit nur einer Silbe erwähnt. Tim Cook wendet sich in einem internen Memo an diese Menschen:

Some folks in the media have raised the question about whether we’re committed to desktops. If there’s any doubt about that with our teams, let me be very clear: we have great desktops in our roadmap. Nobody should worry about that. – Tim Cook

Welcher Desktop-Mac hat Zukunft?

Namentlich genannt werden in Cooks Statement keinerlei Modelle. Ob der Mac Pro oder der nur sporadisch geupdatete Mac Mini überhaupt noch eine Zukunft haben, ist mehr als fraglich. Die Update-Zyklen beider Modelle sind schlicht zu lange, um in einem hart umkämpften Marktsegment bestehen zu können. Immerhin wurde der Mac Pro seit der Einführung nicht aktualisiert.

We’ve got a ton of things on our roadmap that I can’t talk about, but that I’m incredibly excited about, that are the result of pulling that string and not being bound by the box that so many people in life get bound by.

Welche Neuerungen Apple nun tatsächlich im Köcher hat, darauf geht der Firmenchef nicht ein. Das ist aber typisch. Cook deutet mit steter Regelmäßigkeit Neuerungen an, ohne konkret zu werden. Eines muss man ihm aber zugutehalten: Gelogen hat er bis dato noch nicht. Auf seien Ankündigungen folgten in der Regel kurze Zeit später Produkte, die durchaus seinen Beschreibungen entsprachen.