Gregor 26.10.2016 10:06 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Leaks deuten MacBook Pro mit OLED Leiste an

In macOS Sierra sind sie verborgen. System-Icons, die nicht nur eine OLED Leiste über der MacBook-Tastatur andeuten, sondern auch eine „Entsperren“-Funktion nahelegen. Die OLED-Leiste über der eigentlichen Tastatur dient vor allem der flexiblen Bedienung. Je nach geöffneter Applikation können Anwendungen Buttons ein- und ausblenden. Kleinere Hinweistexte könnten zusätzliche Funktionen erläutern und dem Nutzer Hinweise geben. Dass ein Touch ID-Sensor in der Funktionsleiste eine nützliche Sache ist, ist unbestritten: Bequemer als über einen Fingerabdrucksensor kann man den Mac eigentlich nur mit einer Apple Watch entsperren. Hierzu muss man den Mac nicht einmal aufklappen, er kann für den stationären Betriebe geschlossen bleiben.

Die neuen Symbole verstecken sich in den Ressourcen-Dateien, die Apple mit macOS Sierra 10.12.1 ausgeliefert hat.

OLED Leiste: Vorstellung am 27. Oktober

Morgen stellt Apple seine neuen Rechner vor. Dass das MacBook Pro die erwartete Funktionsleiste haben wird, gilt als sicher. Außerdem wird erwartet, dass Apple die MacBook Air-Serie einstellen wird. Stattdessen könnte Cupertino die MacBook Retina-Serie weiter ausbauen und um weitere Schnittstellen erweitern. In Sachen Mac Pro ist die Gerüchteküche uneins. Während manche Beobachter das dringend notwendige Update für morgen erwarten, glauben andere dass Apple den Markt für Profi-Hardware weiter vernachlässigen wird. Auch was aus dem Mac Mini wird, ist derzeit völlig offen. Apple hat den kleinen und stromsparenden Rechner schon länger nicht mehr aktualisiert. Ob er als günstigster Desktop-Rechner weiter im Sortiment bleiben darf, ist unklar.

Die Veranstaltung, zu der Apple Pressevertreter bereits eingeladen hat, findet am 27. Oktober 2016 statt.

Bildquelle: 9to5mac.com