Gregor 19.10.2016 8:32 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Endlich! Neue Macs am 27. Oktober

Für all die, die schon sehnsüchtig darauf warten, sich neue Macs zuzulegen, gibt es gute Nachrichten. Am 27. Oktober wird Apple aller Voraussicht nach neue Modelle präsentieren. Offizielle Einladungen gibt es zwar noch nicht, diese werden aber zeitnah versendet werden. Wie mehrere Berichte melden, hat Apple eigens zu dem Zweck, neue Macintosh-Rechner vorzustellen, die Präsentation der Quartalszahlen verschoben. Diese war ursprünglich für den 27. Oktober angesetzt. Die Quartalszahlen werden nun am 25. des Monats präsentiert. Also 2 Tage früher. Wie unter anderem Re/Code meldet, soll die Veranstaltung in der Nähe des Firmengeländes in Cupertino stattfinden. Größere Events verlegt der Konzern auch schon mal in das nahegelegene San Francisco.

Neue Macs – Was wirklich neu wird

Als sicher gilt, dass Apple ein neues MacBook Pro zeigen wird. Dieses könnte viele alte Schnittstellen durch neue USB-C-Buchsen ersetzen. Da das Profi-MacBook aber mehr Interfaces braucht, wäre ein einziger Anschluss (wie beim MacBook Retina) kaum genug. Deswegen wird spekuliert, dass das neue MacBook Pro mit bis zu vier USB-C-Schnittstellen ausgerüstet sein könnte. Ironischerweise hat Apple den 3,5-mm-Klinkenstecker bei seinen neuen Macs nicht eingespart. Auf Fotos kann man gut erkennen, dass die veraltete Technik noch durchaus vorhanden ist. Das hat der Mac den neuen iPhones voraus.

Eine neue OLED-Leiste über der Tastatur ist ebenfalls ein Feature, über das heftig spekuliert wird. Die Funktionstasten könnten sich in diesem Szenario an die aktuell benutzte App anpassen. So wäre es beispielsweise möglich, dass eine Bildbearbeitung häufig benutzte Filter in dieser Leiste ablegt. Ob Apple diese Innovation tatsächlich schon einführt, ist aber noch unklar.

Auch, ob Apple sich seiner Profi-Desktop-Linie namens Mac Pro widmet, ist derzeit noch offen. Die runden Desktop-Computer, die leicht einen mittleren 4-stelligen Eurobetrag kosten können, hat der Hightech-Konzern zuletzt 2013 aktualisiert.

Bildquelle: Cult of Mac