Gregor 02.08.2016 10:28 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Ist das iPad Pro ein Computer? Apple sagt: Ja!

In einer neuen YouTube-Werbung für Apples neuestes iPad-Modell, iPad Pro, bezeichnet Cupertino das Tablet als vollwertigen Computer. Mit dieser Meinung könnte der iPhone-Hersteller jedoch ziemlich alleine dastehen. Denn auch, wenn das Profi-iPad mit seiner Bildschirmgröße von über 13 Zoll eine Menge Platz auf dem Screen bietet und dank Split Screen einen computerähnlichen Workflow ermöglichen soll – iOS ist immer noch stark eingeschränkt, was Interoperabilität von Apps und Anwendungen angeht. Alleine der nicht vorhandene volle Zugriff auf das Dateisystem dürfte für viele Anwender der Grund sein, das iPad Pro nicht als echte MacBook-Alternative in Betracht zu ziehen.

YouTube-Video zeigt iPad Pro als Computer

„What’s a Computer?“ frägt dann auch der neueste Videoclip, der für das 13-Zoll-iPad Werbung machen möchte. Apple hat übrigens seine marktbeherrschende Stellung in Sachen Tablets weiter ausbauen können. Die Kalifornier sind immer noch der Hersteller, der die meisten Tablets an die Menschen verkauft. Das iPad Pro sorgt hier mit der Unterstützung für die Stiftbedienung, den vier Lautsprechern, die immer in Stereo tönen und vielen Profifunktionen, die iOS mitbringt, für steten Absatz. Trotz des stattlichen Preises von mindesten 689 Euro für das kleinere 9,7-Zoll- Modell verkauft sich das iPad Pro ausgesprochen gut.

Wer ein leistungsfähiges Tablet benötigt und ohnehin bereits iOS-Geräte oder einen Mac nutzt, der greift offenbar gerne zu Apples Business- und Kreativwerkzeug, dem iPad Pro. Ob es nun wirklich ein vollwertiger Ersatz für einen Desktopcomputer oder ein Notebook sein kann, muss jeder Anwender selbst entscheiden. Das Potenzial hat das Tablet sicher, es kommt jedoch auch mit nicht unerheblichen Einschränkungen.