Gregor 30.05.2016 11:55 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Apple Pay: Mobiler Bezahldienst bald auch in Europa verfügbar

Bislang war Apples mobiler Bezahlservice Apple Pay bis auf Großbritannien in keinem anderen europäischen Land verfügbar. Das dürfte sich einem Bericht zufolge bald ändern, denn der iPhone-Hersteller soll unter Hochdruck an einer Erweiterung des Dienstes in Europa arbeiten.

Derzeit beschränkt sich die Verfügbarkeit von Apple Pay noch auf einige wenige Länder. Wie Jennifer Bailey, ihres Zeichens Vice President für Apple Pay, TechCrunch gegenüber mitteilte, laufen die Arbeiten an einer Expansion des mobilen Bezahldienstes in Europa und Asien allerdings schon auf Hochtouren. Ziel sei es den Service in alle für Apple relevanten Märkte zu bringen. Weitere Details oder gar ein Startdatum für die europäischen Länder verriet die Chefin allerdings nicht.

“We’re working rapidly in Asia and also in Europe, our goal is to have Apple Pay in every significant market Apple is in”

Bezahlen via iPhone und Apple Watch

Ausschlaggebend für die Einführung von Apple Pay sei laut Bailey nicht nur die Größe des Marktes für Apple-Produkte, sondern auch die Durchdringung mit Kreditkarten und die vorhandene Infrastruktur hinsichtlich kontaktloser Bezahlterminals. Auch in Deutschland breiten sich solche Kartenlesegeräte immer weiter aus. Die Bezahlung via iPhone oder Apple Watch wird hierzulande jedoch noch nicht unterstützt. Dafür müssen die Kreditkarten von den ausgebenden Banken zunächst freigeschaltet werden, was aufgrund schwieriger Verhandlung bislang noch nicht geschehen ist. In dieser Hinsicht scheint sich laut Aussage der Verantwortlichen jetzt einiges zu tun.

Apple Pay steht derzeit Kunden in den USA, Kanada, Großbritannien, Australien, China und Singapur zur Verfügung. In China hatten zuletzt zwei Tage nach Einführung des Dienstes bereits 3 Millionen Kunden ihre Bankkarten mit dem mobilen Bezahlservice verknüpft.