Gregor 17.05.2016 9:57 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

iTunes 12.4: Update bringt verbesserte Menüführung & Bugfix

Im Zuge der Software-Updates für iOS, Mac und die Apple Watch hat Apple auch seinem Multimedia-Verwaltungsprogramm iTunes ein kleines Update spendiert. iTunes in der Version 12.4 kommt mit einer verbesserten Benutzeroberfläche und behebt zudem einen Bug, der zuletzt dafür sorgte, dass bei einigen Nutzern versehentlich gespeicherte Musikdateien gelöscht wurden.

Mit iTunes 12.4 hat Apple einige Veränderungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen, welche die Navigation in der Anwendung und auch den Wechseln zwischen verschiedenen Inhalten erleichtern sollen. Mit der Wiedereinführung der Seitenleiste, die zuvor mit der Version 12 abgeschafft wurde, soll laut Apple das switchen zwischen den Kategorien wie beispielweise Interpret, Alben, Songs, Genres usw. vereinfacht werden. Zudem können Playlists einfacher erstellt und angepasst werden, da Songs per „drag and drop“ in die Wiedergabelisten gezogen werden können. Darüber hinaus kann die Seitenleiste auch individuell angepasst werden, sodass nur bestimmte Menüpunkte angezeigt werden. Die Medienauswahl oben links bekommt ein neues Drop-down-Menü, welches einen schnellen Wechsel zwischen den Inhalten wie Musik, Filme, TV Sendungen etc. ermöglicht.

Neue Version behebt Bug

Mit dem Update sollte auch ein Bug behoben werden, welcher zur Folge hat, dass bei einigen Nutzern Musikstücke aus der privaten Sammlung gelöscht werden. Wer einen solchen Fehler in seiner iTunes-Bibliothek bemerkt, sollte sich an den Apple Care Support wenden und versuchen so das Problem mit den abhandengekommenen Musikdateien lösen.