Gregor 19.04.2016 15:38 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

12-Zoll-MacBook: Best Buy stoppt Verkauf, Hinweis auf neue Macs?

Der US-Elektronikhändler Best Buy hat kürzlich sämtliche 12-Zoll-MacBooks aus dem Programm genommen und nährt damit das Gerücht, dass Apple schon bald neue ultradünne MacBooks auf den Markt bringen könnte.

Mittlerweile ist es ein Jahr her, dass Apple das 12 Zoll große MacBook mit Retina Display auf den Markt gebracht hat. Wie MacRumors berichtet, führt der US-Elektronikhändler Best Buy nun keine 12-Zoll-MacBooks mehr. Diese werden auf der Website ab sofort mit dem Hinweis „no longer available“ (nicht mehr verfügbar) angezeigt. Das lässt auf den bevorstehenden Launch neuer Macs schließen, denn bereits in der Vergangenheit folgten auf derartige Verkaufstopps von Online-Shops neue MacBook-Modelle. Hinzu kommt, dass die Preise einiger MacBook Air-Modelle um 150 US-Dollar reduziert sind, was ebenfalls Rückschlüsse zulässt.

Apple selbst hat zum Thema MacBook bislang noch nichts verlauten lassen. Zuletzt sind Hinweise auf neue 12-Zoll-Mac in Apples System-Image-Dienstprogramm aufgetaucht. Die taiwanische Digitimes berichtete zudem vor einiger Zeit, dass die Fertigung des neuen 12-Zollers Ende März oder Anfang April starten soll. Die Änderung sollen Gerüchten zufolge vor allem unter der Haube stattfinden, so wird erwartet, dass Intels neue und besonders energieeffiziente Skylake-Prozessoren in den neuen MacBooks zu Einsatz kommen werden. Auch von neuen Grafikchips aus dem Hause Intel war zuletzt die Rede. Möglicherweise könnten die neuen MacBooks auch bei der diesjährigen WWDC-Entwicklerkonferenz im Juni vorgestellt werden.