Gregor 23.03.2016 14:34 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

iOS 9.3 Update bereitet älteren iPads Probleme

Im Zuge der Präsentation einiger neuer Produkte bei der Keynote am vergangenen Montag hat Apple auch das neue iOS 9.3 zum Download freigegeben. In letzter Zeit beklagen sich jedoch immer mehr Nutzer älterer iPad-Modelle darüber, dass sie das Update nicht vollständig installieren können und die Geräte unbenutzbar werden.

Derzeit haben vor allem Besitzer älterer iPad-Modelle, allen voran das iPad 2, mit Problemen beim Update auf die neue Betriebssystemversion iOS 9.3 zu kämpfen, wie dem Apple Support Forum zu entnehmen ist. Diese gehen soweit, dass sich die Geräte nach dem Update nicht mehr in Betrieb nehmen lassen und unbenutzbar werden. Es erscheint eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, dass das iPad nicht aktiviert werden kann, da der Aktivierungsserver vorübergehend nicht verfügbar ist. Zwar sind derlei Probleme keine Seltenheit beim Release neuer Firmware, zumal Apples Aktivierungsserver überlastet sein können. Allerdings sollten sich die Probleme nach wenigen Stunden von alleine auflösen, was bei einigen Anwendern selbst nach 24 Stunden noch nicht passiert ist.

Lösungsansätze zur Behebung des Fehlers

Betroffene Anwender können versuchen iOS 9.3 erneut via iTunes und USB-Kabel zu installieren. Sollte dies nicht zum Erfolg führen bleibt nur noch übrig das iPad zurückzusetzen und die Daten aus einem zuvor erstellten Backup wiederherzustellen. Laut iTunes soll man sich abgesehen davon auch an den Apple Support wenden können. Ansonsten heißt es abwarten bis Apple das Problem behebt oder eine Anleitung zur Beseitigung des Fehlers veröffentlicht.