Samuel 28.12.2015 13:20 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,14 Sterne

WhatsApp: Zu viele Emojis legen App lahm

Die Nutzung von Emojis in Nachrichten ist mittlerweile fast schon obligatorisch, macht aber auch Spaß. Wer es allerdings mit den Smileys in WhatsApp übertreibt, kann den Messenger schnell lahmlegen.

Nicht lang ist es her, dass der beliebte Messaging-Dienst WhatsApp das Repertoire an Emojis aufgestockt hat. Wer allerdings zu viele Smileys auf einmal verschickt, läuft Gefahr die App einzufrieren. Wie der IT-Sicherheitsexperte Indrajeet Bhuyan in seinem Blog Hackatrick berichtet, kommt es in der iOS-Version von WhatsApp zu einem kurzen Einfrieren der App, wenn man mehr als 4200 Emojis in einer Nachricht verschickt. Anschließend arbeitet die App deutlich langsamer. Dann bleibt einem nur noch übrig den Chatverlauf zu löschen, um das Problem zu beheben.

Absturz in Android- und Web-App

In der Android- und Web-Version des Messengers kommt es sogar zum kompletten Absturz der App. Abhilfe kann da nur das Löschen des gesamten Chatverlaufs mit der jeweiligen Person schaffen. Grund dafür ist, dass die App die große Masse an Emojis nicht verarbeiten kann, was zu einem sogenannten Pufferüberlauf führt. In der Konsequenz stürzt die App ab. In dem folgenden Video seht ihr, wie der Fehler genau zu Stande kommt.

Mit 4200 Stück ist der Bug zwar weit jenseits der üblichen Zahl an Emojis, die man sonst so verschickt. Allerdings birgt der Fehler auch mögliche Gefahren im Hinblick auf die Sicherheit der App. So können Angreifer die Chats ihrer Opfer lahmlegen oder komplett zerstören, indem sie einfach eine riesige Anzahl an Emojis versenden. Bhuyan soll das Problem bereits an WhatsApp gemeldet haben, ein Update gibt es bislang allerdings noch nicht.