Sven 23.12.2015 6:26 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,71 Sterne

Kardashian glaubt App Store kaputtgemacht zu haben

Kim Kardashian West (sie ist mit dem Rapper Kanye West verheiratet) hat sich auf Twitter offiziell bei Apple dafür entschuldigt, den App Store kaputt gemacht zu haben. Wie sie darauf kommt? Ein Entwicklerstudio hat für Kardashian eine neue App, Kimoji,  in den Softwareladen eingestellt. Mit der App kann man spezielle Emojis verschicken, die alle mit Kardashian zu tun haben. Mit dem Download gab es zu Anfang jedoch Probleme, manche User konnten die Anwendung schlicht nicht laden.

Kim, du hast den App Store nicht kaputtgemacht

Wie Kardashian darauf kommt, sie wäre verantwortlich für die Probleme, wissen wir auch nicht. Am wahrscheinlichsten ist, dass die Entwickler noch einen Fehler in der App hatten oder die Anwendung noch nicht im ganzen Apple Netzwerk verfügbar war. Dennoch nahm Kardashian das als Aufhänger und gab auf Twitter wiederholt zum Besten:

Dass eine App, die eine alternative Tastatur mit Kardashian-Emojis bietet, in der Tat den App Store beeinträchtigen könnte, kann wohl nur die „Heldin“ der App selber glauben. Die Apple Status Seite hat zum fraglichen Zeitpunkt keinerlei Beeinträchtigungen gemeldet.

Kimoji: Durchwachsene App trotz Promi-Bonus

Die App selber ist recht unspektakulär: Man bindet eine alternative Tastatur ein, die man anschließend als Quelle für mehr oder weniger geschmackvolle Emoticons verwenden kann. Die Bewertungen im App Store sind allerdings mehr als durchwachsen, die App mit gerade mal durchschnittlich einem Stern bewertet. Offenbar sind die Grafiken in Kardashians App Kimoji nicht besonders überzeugend und der Nutzwert der App mindestens zweifelhaft.

KIMOJI
Preis: 3,49 €