Sven 21.12.2015 9:56 Uhr
News von

6 Bewertungen
4,00 Sterne

Jailbreak für iOS 9.2 in Arbeit

Laut dem Umfeld der bekannten Jailbreaker um das Team TaiG, soll ein Jailbreak für iOS 9.2 in greifbarer Nähe sein. Die Hacker haben wohl eine Lücke in iOS 9.2 gefunden, die einen Jailbreak ermöglichen könnte. Ein Blogbeitrag geht auf die Details zum kommenden Jailbreak ein. Ob und wann ein Jailbreak für iOS 9.2 final veröffentlicht wird, steht derzeit noch in den Sternen. Die Arbeit daran verspricht aber einen baldigen Release. Ob es sich um einen untethered Jailbreak handelt, ist ebenfalls noch offen. Ein solcher Jailbreak „überlebt“ auch einen Re-Boot, ohne dass man ihn neu installieren müsste.

Jailbreak für iOS 9.2 von TaiG

Mit einem Jailbreak für iOS 9.2 kann auf dem iPhone Software aus alternativen Quellen installiert werden. Damit ist es möglich, Erweiterungen zu nutzen, die den Weg in Apples App Store auf keinen Fall schaffen würden. Denn Apple hat strenge Richtlinien, die regeln, was in den App Store darf und was nicht. Erweiterungen, die die Oberfläche anpassbar machen oder undokumentierte Schnittstellen nutzen, würden umgehend aus Apples Softwareladen entfernt, wenn sie denn dem initialen Prüfprozess stand hielten.

Sicherheit ausgehebelt mit Jailbreak für iOS 9.2

Ein Jailbreak für iOS 9.2 würde allerdings sämtliche Sicherheitsvorkehrungen Apples aushebeln. Wichtige Dinge wie das strenge Sandbox-Pronzip, dass es Apps nicht gestattet, an den offiziellen Schnittstellen vorbei miteinander zu kommunizieren oder die Zertifikate, die registrierte Entwickler gegenüber dem iPhone ausweisen, sind dann nur noch Feigenblatt und können umgangen werden. Theoretisch kann eine App die Kontrolle über das gesamte iPhone erlangen. Deswegen raten wir stets, einen Jailbreak nur auf einem Testgerät auszuprobieren, welches wenige sensible Daten enthält.