Christoph 16.12.2015 10:30 Uhr
News von

6 Bewertungen
4,83 Sterne

Apples iPhone-Upgrade-Programm beliebt in den USA

Seit September ist es in den USA möglich das iPhone im Rahmen von Apples neuem iPhone-Upgrade-Programm zu mieten. Kunden haben so die Möglichkeit ihr iPhone gegen ein brandneues Modell einzutauschen, sobald dieses erscheint. Einer aktuellen Studie zufolge erfreut sich das iPhone-Abo in den Vereinigten Staaten derzeit größter Beliebtheit.

Gene Munster, seines Zeichens Analyst bei Piper Jaffray, hat im Rahmen einer Studie nun Zahlen zur Entwicklung des iPhone-Upgrade-Programms veröffentlicht, die vielversprechender kaum sein könnten. Von den 188 befragten iPhone 6s-Nutzern im November entschieden sich 37 Prozent für das neue Programm. Einer Schätzung des Analysten zufolge könnte sich die Quote bis zum Jahresende auf 50 Prozent und darüber hinaus sogar auf 75 Prozent belaufen, was für eine Steigerung der iPhone-Verkäufe um 10 Prozent in den nächsten drei Jahren sorgen könnte.

Das Upgrade-Programm funktioniert folgendermaßen: Der Vertragskunde verpflichtet sich zur Zahlung einer monatlichen Rate über einen Zeitraum von 2 Jahren. Nach einem Jahr hat der Kunde die Möglichkeit sein altes iPhone gegen das neue Modell einzutauschen. Der Vertrag verlängert sich im Zuge dessen um weitere 12 Monate. Demnach handelt es sich quasi um einen Leasingvertrag.

Apple & Kunden profitieren gleichermaßen

Für den Kunden liegen die Vorteile des Upgrade-Vertrags insbesondere darin, dass er ein SIM-Lock-freies Gerät erhält. Somit entfällt die Vertragsbindung an US-Mobilfunkanbieter wie AT&T, T-Mobile, Verizon oder Sprint. Laut Aussage von Gene Munster haben es die Kunden lieber mit Apple zu tun als mit einem der Mobilfunkanbieter.

Mehr aber noch als der Kunde profitiert Apple selbst von dem iPhone-Abo, so wird beispielsweise der Upgrade-Zyklus von 24 auf 12 Monate halbiert und es werden somit mehr Geräte verkauft. Zudem werden Kunden langfristig gebunden, mehr AppleCare-Verträge abgeschlossen und durch die Rückgabe der Altgeräte Unmengen an gebrauchten iPhones gesammelt, die wiederverkauft werden können.

Derzeit können nur Apple-Kunden in den USA das Upgrade-Programm nutzen. Eine Ausweitung auf andere Länder hat der iKonzern allerdings auf seiner US-Website bereits angekündigt.