Christoph 01.12.2015 15:19 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,40 Sterne

Telefonica: Zusammenlegung der O2- und E-Plus-Netze im Januar 2016

Nachdem die Telefonica Deutschland bereits im vergangenen Jahr den Netzbetreiber E-Plus übernommen hatte, soll nun die Zusammenführung der GSM- und UMTS-Netze von O2 und E-Plus im Januar 2016 beginnen, um so eine bessere und dichtere Netzversorgung zu ermöglichen. Der Ausbau des LTE-Netzes stehe laut Aussage der Telekommunikationsunternehmens ebenfalls auf dem Plan.

Bessere Leistung durch gemeinsames Netz

Über das sogenannte „National Roaming“ konnten O2- und E-Plus-Kunden bereits auf das jeweilige Schwesternetz zugreifen und dieses nutzen. Mit der bundesweiten Zusammenlegung der Netze entsteht nun einziges gemeinsames Mobilfunknetz, wobei die technische Trennung der GSM- und UMTS-Netze der in Zukunft wegfällt. Als erstes stehen die städtischen Ballungsgebiete auf dem Plan.

Der Fokus der Netzintegration wird 2016 auf urbanen Ballungsräumen liegen, damit möglichst viele Kunden zügig von der verbesserten Leistung des gemeinsamen Netzes profitieren. Bereits im ersten Jahr der Netzintegration will Telefónica Deutschland mit dem neuen integrierten Netz mehr als 60 Prozent der Bevölkerung erreichen. Die komplette Netzintegration soll in einem Zeitraum von fünf Jahren abgeschlossen werden.

Dafür ermittelte die Telefonica die besten Mobilfunkstandorte unter dem Aspekt einer optimalen geographischen Verteilung. Um die Kapazitäten zu erhöhen, wird im Rahmen des Ausbaus modernstes Netz-Equipment eingesetzt. Zudem treibt der Konzern den Ausbau seines LTE-Netzes an, sodass O2- und E-Plus-Kunden dieses bereits Mitte nächsten Jahres gemeinsam nutzen können.