Samuel 30.11.2015 14:05 Uhr
News von

3 Bewertungen
4,33 Sterne

Prime Air: Amazon stellt neue Lieferdrohne in Video vor

Bereits vor knapp zwei Jahren sorgte Amazon mit dem Vorhaben Drohnen für die Auslieferung von Paketen einzusetzen für Gesprächsstoff. Wie es nun aussieht, handelte es sich dabei um keine bloße PR-Aktion. Das Unternehmen scheint weiterhin an der Umsetzung des Projektes zu arbeiten, wie ein Video jetzt zeigt.

Was bisher noch Zukunftsmusik war, nimmt langsam immer konkretere Formen an. Vor zwei Jahren stellte Amazon erstmalig eine Drohne vor, welche in Zukunft die Auslieferung von Paketen per Luftpost ermöglichen soll – zum Leidwesen vieler Paketzusteller. Nun hat das Online-Versandhaus erste Eindrücke der nunmehr zweiten Generation der Lieferdrohne gewährt. Voll automatisiert und in nicht mehr als einer halben Stunde soll die Drohne Pakete beim Kunden abliefern können.

Video demonstriert Alltagstauglichkeit

In einem Video zeigt das Unternehmen, was die Drohne kann und wie der sogenannte Prime Air Service funktioniert. So soll die Drohne einen Radius von 24 Kilometern abdecken und sich mit einer maximalen Geschwindigkeit von 80 km/h fortbewegen können. Dank einer intelligenten Software ist die Drohne in der Lage Hindernissen auszuweichen und den genauen Landeplatz anhand einer speziellen Markierung aus der Luft zu erkennen. Währenddessen kann die Lieferung über das Tablet getrackt werden.

Derzeit stellt sich allerdings noch die US-Flugaufsichtsbehörde FAA, welche kommerzielle Drohnenflüge skeptisch sieht, quer und bremst die Weiterentwicklung und Erbprobung der Lieferdrohne durch harte Auflagen. Allerdings scheint die Technologie bereits derart ausgereift, dass der Einstatz der Luft-Boten nicht mehr lange auf sich warten lassen dürfte, zumal die Deutsche Post und Google ebenfalls an der Entwicklung von Lieferdrohnen arbeiten.